Notizen vom 11. Juli 2015 aus Ulm und Umgebung

SWP 11.07.2015

Dieb baut Navi aus

Blaustein - Ein Navigationsgerät ist am Mittwoch aus einem Auto in Blaustein gestohlen worden. Nach den Ermittlungen der Polizei schnitt ein Unbekannter kurz nach 23 Uhr aus dem Auto, das auf einem Gelände an der Ottostraße abgestellt war, das Heckfenster heraus. Der Täter kletterte ins Innere und baute das Navi aus der Mittelkonsole aus. Der Polizeiposten Blaustein, Tel. (07304) 803 70, ermittelt wegen des schweren Diebstahls.

Lindenfest in Sinabronn

Sinabronn - Heute um 20 Uhr beginnt das Lindenfest in Sinabronn. Die Freiwillige Feuerwehr Lonsee, Abteilung Sinabronn, hat ein Festzelt am Ortsende Richtung Ettlenschieß aufgebaut. Am Sonntag geht das Fest um 9.30 Uhr mit einem Gottesdienst weiter, gegen 10 Uhr beginnt ein Weißwurstfrühstück.

Oldtimer und Flohmarkt

Beuren - Der Männergesangverein "Cäcilia" Schnürpflingen veranstaltet morgen, Sonntag, das 6. Holzstöck-Oldtimertreffen mit Flohmarkt in Schnürpflingen-Beuren. Das Treffen, zu dem alte landwirtschaftliche Maschinen mitgebracht werden können, beginnt um 10 Uhr in der Alten Landstraße mit einem Weißwurstfrühstück. Am Flohmarkt können alle nichtgewerblichen Anbieter teilnehmen, insbesondere auch Kinder.

Neutrale Energieberatung

Dornstadt - Eine kostenlose Energieberatung bietet die Gemeinde Dornstadt ihren Bürgern am Montag, 13. Juli, von 13 bis 17 Uhr im Rathaus in Dornstadt an. Dafür wird ein geprüfter Energieberater der Regionalen Energieagentur Ulm zur Verfügung stehen. Anmeldung unter Tel. (07348) 986 784.

Spaß mit Kasperle

Blaubeuren - Das Ruperti Puppentheater führt das Stück "Kasperle und Großmutters Geburtstagsüberraschung" am Montag, 13. Juli, um 16 Uhr im Johannes-Montini-Haus in Blaubeuren auf. Eintritt: sechs Euro, Kinder unter zwei Jahren sind frei.

Weiter Werkrealschule

Langenau - Die Albecker-Tor-Schule (ATS) in Langenau ist nach wie vor eine Grund- und Werkrealschule. Die Klassen 7, 8 und 9 werden dort weiterhin unterrichtet. Im kommenden Schuljahr 2015/16 gibt es lediglich keine neue fünfte Klasse - wie bereits im Herbst vergangenen Jahres. Deshalb können dort Räume anderweitig genutzt werden, etwa für den Kindergarten. Darüber hatten wir gestern berichtet und dabei der ATS den Status der Werkrealschule fälschlicherweise aberkannt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel