Riechen, Tüfteln, Abschmecken, Reinbeißen: So mancher Leser dieser Zeitung hat seit Beginn der Pandemie wieder öfter zum Kochlöffel gegriffen oder das Kochen als neues Hobby entdeckt. Was dabei herauskommt, darauf sind Jan Bimboes und sein Team vom „Adler“ in Rammingen sehr gespannt: Denn die Küchen-Spezialisten des gehobenen Landgasthofs fungieren als Partnerlokal für das alle zwei Jahre erscheinende Heft „Leibschpeis“ der SÜDWEST PRESSE.
Die dritte Ausgabe wird im Herbst erscheinen. Knapp 50 Lieblings-Rezepte unserer Leser werden darin präsentiert – in von den Profis aus Rammingen verfeinerter Form. Jan Bimboes wird alle Einsendungen überprüfen, bewerten und die interessantesten mit seinem Team nachkochen. Ob Vorspeise, Salat, Hauptgericht oder Dessert: Alles ist erlaubt. Der Einsendeschluss ist am 10. Juni, und für die fünf besten Einsendungen gibt es als Hauptpreise je einen genussvollen Abend zu zweit im „Adler“ samt Menü, passenden Weinen und Tipps der Köche.

Regionaler Bezug erwünscht

„Es wäre schön, wenn die Rezepte auch einen regionalen Bezug haben“, sagt Bimboes. Ansonsten ist das „Adler“-Team offen für alle: Klassische schwäbische Rezepte von der Oma haben ebenso die Chance, ins Heft aufgenommen zu werden, wie die Kreationen mit regionalen Zutaten von ambitionierten Koch-Anfängern oder die neuesten Errungenschaften von Köchen im Rentenalter. Bimboes: „Bei der Sichtung der Rezepte ist natürlich wichtig: Sind sie stimmig und machbar, sind sie vollständig oder fehlen Grundzutaten?“

Offen für Ungewöhnliches

Freilich bleibe er offen für Ungewöhnliches. Denn wie bei Tüftlern aus anderen Bereichen gilt auch in der Küche: Fehler können ganz neue Entdeckungen ergeben: „Da entstehen zum Teil die schönsten Sachen.“ Hand und Fuß müssten die Rezepte trotzdem haben: Garmethoden sollten korrekt dargestellt werden. Die Zutaten sollte jeder auch kaufen können. Getüftelt wird freilich auch im „Adler“ in Rammingen: Im seit Pfingsten für Gäste vor Ort geöffneten Landgasthof wechselt die Speisekarte alle zwei Monate.

Stundenei nach japanischer Tradition

Dabei lässt sich das Team von den saisonalen, regionalen Zutaten und Produkten inspirieren. Gemüse-Spezialist Gerrit Eggersdörfer hat beispielsweise kürzlich eine „Variation vom Lauch am pochierten Stundenei“ kreiert. Das Stundenei – an japanische Tradition angelehnt über eine Stunde im heißen Wasserbad zubereitet – liegt hierbei auf einem Schaum aus Lauch, und selbiger ist auf dem Teller noch in mehreren anderen Formen wiederzufinden, unter anderem confiert sowie in einer Mini-Ravioli.

Auch Klassiker neu verpacken

Doch für das „Adler“-Team ist es immer wieder eine neue Herausforderung, auch alte Klassiker hochwertiger auszugestalten oder modern einzupacken. „Ich freue mich besonders, durch die Rezepte der Leser neue Eindrücke zu kriegen“, sagt Clara Nürnberg, die in der Küche für Desserts und Vorspeisen verantwortlich zeichnet. Oft denke man auf eingefahren Bahnen im eigenen Betrieb, da rege es an, neue Ideen von außen zu bekommen.
Wie schon der Name des „Leibschpeis“-Heftes verrät, geht es immer auch um nachhaltige, regionale Produkte und Zutaten. Neben den knapp 50 Lieblingsgerichten der Leser werden auch mehrere Profi-Rezepte enthalten sein, zudem Reportagen und Tipps zum nachhaltigen Einkaufen und Kochen. Auch eine Geschichte über eine schwäbische Kaffeerösterei sowie zur Büffelzucht auf der Alb sind geplant. Und ein Coach gibt Benimm-Hinweise fürs Restaurant.

Mitmachen und gewinnen


Unsere Koch-Jury wählt die besten Rezepte für das neue Magazin„Leibschpeis“ aus und verlost unter allen Teilnehmern viele tolle Preise: Die ersten fünf Gewinner erhalten einen exklusiven Gewinner-Abend samt Menü im Landgasthof Adler in Rammingen für je zwei Personen inklusive Koch-Tipps vom Profi. Weitere Preise: mehrere Ulmer Schneidebretter aus Eichenholz mit Wunschintarsie sowie Innovationspreis-gekürte Edelstahl-Diamant-Messerschleifer.

Senden Sie uns Ihr Rezept mit Bezeichnung des Rezeptes, genauen Angaben zu den Zutaten, Arbeits- und Kochzeit sowie Infos zur Zubereitung – gerne mit Foto von Ihnen – an: SÜDWEST PRESSE SHOP, Kennwort „LEIBSCHPEIS“, Frauenstraße 77, 89073 Ulm. Oder per Mail an leibschpeis@swp.de. Einsendeschluss ist der 10. Juni 2021; bitte Anschrift, E-Mail-Adresse und/oder Ihre Telefonnummer für Rückfragen angeben.