Ingstetten Neuer Bäckerladen eingeweiht

Freuen sich über die Neueröffnung des Bäckerladens in Ingstetten: Max Bloching, Dieter Schmucker, Irmina Schubauer, Horst Schwarzenbach, Benjamin Volpp, Amara Volpp und Claudia Kneer (von links). Foto: Elisabeth Sommer
Freuen sich über die Neueröffnung des Bäckerladens in Ingstetten: Max Bloching, Dieter Schmucker, Irmina Schubauer, Horst Schwarzenbach, Benjamin Volpp, Amara Volpp und Claudia Kneer (von links). Foto: Elisabeth Sommer
Ingstetten / ELISABETH SOMMER 04.11.2013
Der neue Bäckerladen in Ingstetten wurde am Samstag eingeweiht. Den Weg frei gemacht für diese Errungenschaft haben die Ortsverwaltung, die Ehinger Volksbank und der Heroldstatter Bäcker Volpp.

Bisher mögen an Samstagen etwa 40 Ingstetter zur Bäckerei Volpp nach Heroldstatt gefahren sein, die sich jetzt den Weg sparen und gleich im Ort einkaufen können. Das sagte Ortsvorsteher Dieter Schmucker am Samstagvormittag bei der kleinen Einweihungsfeier des Bäckerladens im Ingstetter Volksbankgebäude an der Karl-Ehmann-Straße. Bäcker Volpp aus Heroldstatt bietet, wie bereits kurz berichtet, vorerst an zwei Tagen Verkaufszeiten an. Es ist seine erste Filiale, hieß es am Samstag.

Ortsvorsteher Schmucker überreichte Präsente und stieß mit Inhaber Benjamin Volpp (31), Seniorchefin Amara Volpp, Verkäuferin Claudia Kneer aus Ingstetten, die gelernte Konditoreifachverkäuferin ist, und dem Zuständigen für Immobilien von der Ehinger Volksbank, Horst Schwarzenbach, auf die Errungenschaft im Ort an. Die Ortschaftsräte Irmina Schubauer und Max Bloching nahmen ebenfalls teil. Auch schauten Seniorchef Wolfgang Volpp und sein zweiter Sohn Patrick (25) vorbei. Die Bäckerei ist ein Familienunternehmen, alle sind an der Arbeit beteiligt.

In der Ingstetter Filiale gibt es Backwaren und einige Lebensmittel des täglichen Bedarfs, zum Beispiel Milch, Eier, Wurst, Mehl, Zucker, Marmelade, Kaffeepulver und kalte Getränke. Außerdem kann frischer Kaffee aus der Maschine angeboten werden. Zwischen 7 und 9 Uhr war am Samstag der große Ansturm der Ingstetter, ließen Amara Volpp und Claudia Kneer, die hier die Öffnungszeiten abdecken soll, wissen. Etwa 100 Personen kamen in den Bäckerladen im Hinterzimmer der Bank und kauften für ihr Frühstück Wecken, Brezeln, Seelen, Brot oder auch süßes Hefegebäck. "Wir machen die süßen Stückle noch mit richtigem Hefeteig und nicht aus Blätterteig", betonte die Seniorchefin. Zwischendurch musste Ware aus Heroldstatt geholt werden. Zur Verkürzung der Wartezeit wurden Kaffee und Mini-Weckle gereicht. "Wir haben gerade den zweiten Tag offen", sagte Amara Volpp. Man sammelt noch seine Erfahrungen. So steht bereits fest, dass am Dienstag eine Viertelstunde eher geöffnet wird, damit diejenigen, die mit dem Bus den Ort verlassen, sich bereits etwas kaufen können. In dem Bäckerei-Raum war bereits früher schon einmal ein Geschäft von der BAG.

Info Der Bäckerladen der Volpps in Ingstetten ist dienstags von 6.15 bis 10.30 Uhr sowie samstags von 6.30 bis 10.30 Uhr geöffnet.