Beimerstetten Neue Wasserleitung

Beimerstetten / KM 17.03.2012

Die Gemeinde Beimerstetten will im Ortsteil Eiselau eine Wasserleitung, die zum Teil in einem Privatgrundstück liegt, anders verlegen. Bürgermeister Andreas Haas hatte das Thema kurzfristig auf die Tagesordnung der Gemeinderatssitzung am Donnerstag genommen. Denn der Energieversorger ENBW plant, unter die öffentliche Straße eine Stromleitung zu legen. Es biete sich an, gleichzeitig Ersatz für die alte Wasserleitung zu schaffen. Die Straße wird erneuert, die Planer müssen auf die bestehende Abwasserdruckleitung und das Kabel für die Straßenbeleuchtung achten. Die Kostenschätzung hat laut Haas ergeben, dass die Gemeinde für die Verlegung der Wasserleitung mit rund 38 000 Euro und für die Straßenerneuerung mit Kosten von rund 98 000 Euro rechnen muss. Die Ausgaben müssen außerplanmäßig in einen Nachtragshaushalt aufgenommen werden.

Der Gemeinderat beschloss einstimmig, die Wasserleitung im Zuge der Stromkabel-Arbeiten mit verlegen zu lassen. Mit der Planung und Bauleitung für Wasserleitung und Straßenbau soll das Ingenieurbüro Wassermüller beauftragt werden. Damits schneller geht, ermächtigte der Gemeinderat Bürgermeister Haas, Aufträge zu erteilen und selbstständig Entscheidungen zu treffen. Am 29. Juli soll, wie geplant, das Eiselauer Dorffest stattfinden können. Auf Vorschlag von Thomas Erthle wurde in den Beschluss mit aufgenommen, den für die Straßenverbreiterung erforderlichen Grunderwerb anzugehen.