Kinder Neue Kriterien für Platzvergabe in Kitas

Kindergartenkinder werden in Merklingen künftig nach einem Punktesystem aufgenommen.
Kindergartenkinder werden in Merklingen künftig nach einem Punktesystem aufgenommen. © Foto: Joachim Lenk
Merklingen / JOACHIM LENK 25.02.2016
Der Merklinger Gemeinderat hat eine neue Benutzungsordnung für das Kinderhaus verabschiedet. Kinder Alleinerziehender Eltern haben Vorrang.

Seit diesem Jahr gibt es im Kinderhaus "Abenteuerland" eine zusätzliche Krippe-Gruppe, neue Räume und längere Öffnungszeiten. Deshalb wurden bereits im Herbst die Elternbeiträge für 2016 erhöht. Dies alles hat die Gemeindeverwaltung in einer neuen Benutzungsordnung festgeschrieben. Dort wurden auch die neuen Kriterien zur Platzvergabe schriftlich fixiert. Sie greifen dann, wenn mehr Bewerber als Plätze bei der Anmeldung vorliegen.

Folgende Grundsätze hat das Rathaus festgelegt: Einheimische Kinder haben Vorrang vor auswärtigen. Alleinlebende und berufstätige Eltern haben Vorrang vor Ehepaaren. Berufstätige Väter und Mütter haben Vorrang vor nicht berufstätigen. "Die Platzvergabekriterien werden gepunktet", sagte Bürgermeister Sven Kneipp im Gemeinderat. Dieses Verfahren komme nur "im Notfall" zum Zug. "Ein für die Eltern transparentes Verfahren", lobte Gemeinderat Markus Marth. Gar nicht damit einverstanden war Brigitte Burghardt, die sich "schockiert" über den umfangreichen Fragebogen zeigte, der ihr "zu viele private Fragen" aufweist. Ihrer Ansicht nach sei das bisherige Verfahren, Anmeldungen nach deren Eingang zu berücksichtigen, sinnvoller.

Die Mehrheit des Gemeinderates sah das nicht so und votierte für den Vorschlag der Verwaltung. Günter Frohring gab abschließend zu bedenken, dass man die Benutzungsordnung jederzeit ändern könne, sollte sich herausstellen, dass der jetzt eingeschlagene Weg falsch sei.