Öllingen Nachbar heizt Feuerwehrhaus

KF 08.11.2013

Das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr in Öllingen wird künftig von einem Nachbargebäude aus mit Wärme versorgt. Der Gemeinderat hat einer Vereinbarung mit dem Eigentümer jenes Wohnhauses zugestimmt. Dieser hatte in seinen Neubau eine Holzhackschnitzel-Heizung eingebaut, die leistungsfähig genug ist, das Gerätehaus mitzuversorgen. Bislang verfügt das kommunale Gebäude über eine Elektro-Heizung, die sich nach den Worten von Bürgermeister Georg Göggelmann wegen der steigenden Stromkosten zu einem finanziellen Problem entwickelt hat. Das Gerätehaus müsse nicht nur dann beheizt werden, wenn dort Versammlungen stattfinden, erläuterte der Bürgermeister, sondern auch aus feuerwehrtechnischen Gründen: wegen des wasserführenden Löschfahrzeugs. Dadurch steige die Stromrechnung im Winter deutlich.