Kultur Musikschule Erbach sucht die Öffentlichkeit

Wolfgang Gebhart leitet die Musikschule seit 1. September.
Wolfgang Gebhart leitet die Musikschule seit 1. September. © Foto: Franz Glogger
Erbach / Franz Glogger 08.11.2018

Als „stabil bis sehr stark“ bezeichnet Wolfgang Gebhart die Auslastung der städtischen Musikschule Erbach. Gerade die Angebote im Elementarunterricht wie die musikalische Früherziehung seien sehr gefragt. „Das sichert unsere Zukunft“, sagte Gebhart am Dienstag in Verwaltungsausschuss des Erbacher Gemeinderats: „Wer als Kind bei uns war, interessiert sich später am ehesten für den Unterricht an einem Instrument.“

Gebhart sieht trotzdem Handlungsbedarf: „Ich habe das Gefühl, die Musikschule wird in der Öffentlichkeit nicht so richtig wahrgenommen.“ Das liege vermutlich daran, dass die meisten Aufführungen in der Musikschule stattfinden oder einen internen Charakter haben. Ein Ziel sei deshalb, hinauszugehen und bei den Bürgern einen „Aha-Effekt“ auszulösen. Ein perfekter Anlass sei das 30-jährige Bestehen der Musikschule, das am 21. Juli 2019 im Schlosshof gefeiert werde. „Mit allem, was dazu gehört“ – zum Beispiel Sagen und Gespenstern.

Weitere Projekte sind Kooperationen mit Kindergärten, wie sie derzeit nur Donaurieden gepflegt wird, und eine Bläserklasse an der Realschule. Überhaupt solle der Bläserbereich gestärkt werden, sagte der seit 1. September amtierende Musikschulleiter. Nicht zuletzt spielt dabei die Zusammenarbeit mit den Vereinen eine Rolle. Das leichte Schwächeln der Bläserfächer führt Gebhart unter anderem auf Lehrerwechsel zurück. Potenzial sieht der Musikschulleiter, der auch die Stadtkapelle dirigiert, zum Beispiel im populären Bereich. Viele Jugendliche interessierten sich für Musik, wollten aber nicht auf herkömmliche Weise ein Instrument lernen. Schlussendlich möchte der 35-jährige Schulleiter den Älteren ein Veeh-Harfen-Angebot machen.

Die Stadträte im Ausschuss waren von Gebharts Bericht und seinen Ideen sehr angetan. „Mich haben Sie gleich gefangen“, sagte Sabine Killmann (CDU). Elmar Röhr (SPD) attestierte dem neuen Musikschulleiter: „Man spürt frischen Wind.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel