Streit Mit Pistole bedroht

Donaurieden / lai 30.07.2018

Eine 24-jährige Frau ist am frühen Sonntagmorgen auf einem Feldweg bei Erbach-Donaurieden von einem 20-Jährigen erst beleidigt und dann mit einer Pistole bedroht worden, teilte die Polizei mit.

Es handle sich nicht um ein zufälliges Zusammentreffen, sagt ein Polizeisprecher gestern auf Anfrage. Die beiden waren wohl gemeinsam dorthin gekommen und dann in Streit geraten. Die hinzugerufene Polizei konnte den Mann festnehmen und die Waffe sicherstellen. Die bedrohte Frau wurde nicht verletzt, gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Bei den Ermittlungen stellte sich dann heraus, dass es sich bei der Pistole um eine Schreckschusswaffe handelte. Diese ist nach Angaben der Polizei zwar frei verkäuflich, zum Führen der Waffe wird aber ein kleiner Waffenschein benötigt. Einen solchen besitzt der 20-Jährige nicht, weshalb gegen ihn auch ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet wird.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel