Göttingen Mehr Lkw wegen A-8-Baustelle

Göttingen / KF 25.06.2013

Seit bei Seligweiler die A-8-Anschlussstelle Ulm-Ost ausgebaut wird, habe der Lkw-Verkehr in Göttingen erheblich zugenommen. Vor allem die vielen Asphalt-Transporter, die in jüngster Zeit durch den Ort fahren, seien eine große Belastung. Das ist in der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrats beklagt worden. Ortsvorsteher Reinhard Klingler informierte die Räte, dass geplant sei, bei Seligweiler auch nachts zu asphaltieren. Mit der Folge, dass die Lastwagen wohl bald auch in den Nachtstunden durch den Langenauer Teilort fahren werden. Die Ortschaftsräte kritisierten die Verkehrsführung. Ihrer Ansicht nach hätten die Straßenbehörden während der Bauzeit in Seligweiler das Fahrverbot für Lastwagen mit mehr als zwölf Tonnen Gewicht auf der Albecker Steige aufheben sollen. Ortsvorsteher Klingler teilte daraufhin mit, dass er einen entsprechenden Vorstoß bei den Verkehrsbehörden gemacht habe. Allerdings seien diese dem Göttinger Anliegen nicht gefolgt.