Lonsee Lonsee vier Tage ohne Telekom-Festnetz

THOMAS STEIBADLER 03.09.2014
Die gute Nachricht lautet: In Lonsee funktioniert das Telefonnetz der Telekom wieder. Vier Tage lang hatte das Festnetzt dort nicht funktioniert.

Die gute Nachricht lautet: In Lonsee funktioniert das Telefonnetz der Telekom wieder. Die Festnetz-Kunden des Konzerns hatten seit Samstag vergeblich auf ein Klingeln gewartet, wer die Nummer eines Anschlusses in Lonsee wählte, bekam das Besetzt-Zeichen zu hören. So ging es auch den Bürgern und Firmen, die versuchten das Rathaus zu erreichen. Bürgermeister Jochen Ogger wies daher auf der Facebook-Seite der Gemeinde auf die Störung hin und veröffentlichte eine Mobilnummer, unter der die Verwaltung zu erreichen war. Außerdem mussten die Rathaus-Mitarbeiter immer wieder E-Mails beantworten, warum die Telefone ständig besetzt seien. Die Ursache des tagelangen Festnetz-Ausfalls kannte der Bürgermeister indes nicht. Sämtliche Versuche, bei der Telekom etwas in Erfahrung zu bringen, seien fruchtlos gewesen, sagte Ogger am Dienstag. Immer wieder sei er in Warteschleifen stecken geblieben. Am Nachmittag dann die Mitteilung aus dem Rathaus: "Seit 16 Uhr gehen unsere Telefone wieder."

Die am Vormittag der Telekom gestellte Frage unserer Zeitung nach der Ursache des Ausfalls beantwortete ein Sprecher am Abend wie folgt: "Eine defekte Hardware-Einheit hat die Störung ausgelöst, die bis eben andauerte. Die Suche nach der Fehlerursache hat viel Zeit in Anspruch genommen. Die defekte Baugruppe wurde getauscht und die Störung damit behoben."