Sicherheit LED-Warntafel für die Feuerwehr

Bürgermeister Sven Kneipp: So ein Warnschild bekommt die Merklinger Feuerwehr.
Bürgermeister Sven Kneipp: So ein Warnschild bekommt die Merklinger Feuerwehr. © Foto: lejo
Merklingen / mp 17.05.2018

Die Merklinger Feuerwehr darf sich freuen. Sie erhält für knapp 16 000 Euro eine LED-Warntafel mit Leuchtpfeilen, die sie künftig bei ihren Einsätzen auf den Straßen in und um den Ort vor heranbrausenden Verkehrsteilnehmern schützen soll. Man muss wissen, dass die Floriansjünger wegen der Nähe zur Autobahn überdurchschnittlich oft auf die A 8 zwischen dem Lämmerbuckeltunnel und Dornstadt ausrücken müssen. Das letzte Mal am vergangenen Samstag, als es im Baustellenbereich vor der Raststätte Aichen zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen war (wir berichteten).

Bei der bestellten LED-Warntafel sind das Anhängerfahrgestell samt Kugelkopfkupplung, zwei Tafeln mit Pfeilen, Blitzer und Richtstrahler schon dabei. Zudem eine Fernbedienung für die elektronische Hebe- und Senkvorrichtung sowie Leitkegel mit Leuchten und Faltsignale. Merklingen sei bald die erste Feuerwehr im Alb-Donau-Kreis, die so ein „Warnsystem zum Schutz der Feuerwehr“ habe, freute sich Bürgermeister Sven Kneipp.

Gemeinderätin Marie-Luise Jakob ärgerte sich, „dass die Feuerwehr jedes Jahr etwas Neues braucht“. Sie hätte es lieber gesehen, dass endlich die Kreisverkehre in Merklingen angepflanzt würden. Kämmerin Manuela Uebele konnte beruhigen. „Wir haben auch für die Kreisverkehre Geld in den aktuellen Haushalt eingestellt.“ Neben Jakob hatten sich noch zwei weitere Gemeinderäte bei der Abstimmung über den Kauf des Warnsystems enthalten.