Mit 230 Einsätzen nur in diesem Jahr gehören die Helfer-vor-Ort (HvO) in Amstetten zu einer wichtigen Säule in der Notfallversorgung der Albgemeinde. HvO-Mitglied Sebastian Grothe wurde als Lebensretter jetzt eine besondere Auszeichnung zuteil: Für die erfolgreiche Wiederbelebung eines Mannes  ist der 21-Jährige vom DRK-Landesverband mit der Leistungsspange in Silber ausgezeichnet worden. Neben Grothe haben noch Michael Kasper (2014) und seine Frau Verena (2016) von der HvO-Gruppe Amstetten diese Auszeichung erhalten.

Helfer-vor-Ort sind Ersthelfer mit abgeschlossener Sanitätsausbildung. Ihre Aufgabe ist es, im Notfall die Zeit bis zum Eintreffen von Arzt oder Rettungsdienst mit qualifizierten Maßnahmen zu überbrücken.