Stadtbücherei Langenau: Frederick-Tage in der Stadtbücherei

Langenau / swp 01.10.2018

„Frederick, ein Dichter“: So lautet das Motto der diesjährigen Frederick-Tage die von 15. bis 21. Oktober in der Langenauer Stadtbücherei stattfinden. Als Auftakt ist am Montag, 15. Oktober, um 15 Uhr der berühmte Kinderbuchautor Paul Maar zu Gast im Pfleghofsaal. Er liest aus seinem Buch „Schiefe Märchen und schräge Geschichten“ vor, das 2017 erschienen ist. Dabei wird Maar von Wolfgang Stute und Konrad Haas musikalisch begleitet. Eintrittskarten für diese Lesung für Kinder ab sechs Jahren gibt es ab morgen, 2. Oktober, in der Buchhandlung Mahr und in der Bücherei.

Außerdem können Kindertagesstätten und Grundschulen bei den Frederick-Tagen vormittags an spannenden Führungen teilnehmen oder beim englischen Bilderbuchkino einer lustigen Geschichte lauschen, heißt es in einer Ankündigung der Stadtbücherei. Ralph Caspers, bekannt aus der Fernsehsendung „Wissen macht Ah!“ kommt am Freitag, 19. Oktober, zu einer Schul-Lesung, um sein neues Buch vorzustellen. Kitagruppen und Schulklassen können sich zu diesen Angeboten in der Bücherei anmelden. Nachmittags geht es von Mittwoch bis Freitag beim Bilderbuchkino, bei Bewegungsspielen und beim Basteln „poetisch, lebendig und turbulent“ zu, teilt die Stadtbücherei weiter mit.

Große Abschlussfeier

Am Sonntag, 21. Oktober, werden die Frederick-Tage schließlich mit einer großen Abschlussfeier verabschiedet. Dazu ist Olli Steller mit seiner Gitarre „Frieda“ zu Gast und wird „singend, rappend und natürlich lustig dichtend sein Publikum zu Spaß und Quatsch animieren“, heißt es in der Mitteilung.

Eintrittskarten hierzu und auch zu allen anderen Nachmittagsveranstaltungen sind ab 2. Oktober zu den regulären Öffnungszeiten in der Stadtbücherei erhältlich. Flyer zu den Frederick-Tagen liegen in der Stadtbücherei, im Rathaus und der Buchhandlung Mahr aus. Weitere Infos zu den einzelnen Veranstaltungen sind aber auch online auf der Homepage der Bücherei zu finden, und zwar unter www.stadtbuecherei-langenau.de

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel