Tradition Kinderfest unter dem Motto „Welten der Kinderbücher“

Langenau / swp 17.07.2017

Die Ursprünge des traditionsreichsten Fests der Stadt, das von Freitag bis Sonntag, 21. bis 23. Juli, gefeiert wird, gehen auf das Jahr 1535 zurück. Damals wie heute ist ein prächtiger Umzug der Schüler durch die Stadt Höhepunkt des Langenauer Kinderfests. Das Umzugsmotto lautet diesmal „Welten der Kinderbücher“. Neu ist, dass zum Auftakt der Festtage am Freitag, 19 Uhr, ein Bürgerempfang der Stadt im Pfleghof stattfindet, mit anschließendem Open-Air-Konzert des Musikvereins.

Am Samstag geht es dann weiter mit dem Kinderfestumzug. Dieser formiert sich in der Freistegstraße und den Nebenstraßen, die deshalb ab etwa 12.30 Uhr für den Verkehr gesperrt sind. Das Verbot gilt laut Stadtverwaltung auch für Autofahrer, die Kinder und Jugendliche zum Umzug fahren. Der Umzug beginnt um 13.30 Uhr in der Freistegstraße und führt zum Reutte-Festplatz. Dort sorgt nicht nur das Spieldrachenfest des Spielmobils Freiburg für Kinder-Unterhaltung, sondern auch ein Luftballonwettbewerb, der Bücherflohmarkt der Stadtbücherei sowie ein Vergnügungspark mit Autoscooter, Schiffschaukel und anderen Ständen.

Viele Musikstile

Auf der Jahnplatz-Bühne präsentieren derweil verschiedene Gruppen Musik-, Tanz- und Sportdarbietungen. Und ab 18.30 Uhr laden dort die Band „Foal House Sessions“, Eray Cessur von „The Voice Kids“ und die österreichische Ska- und Polkaband „Skolka“ zum Kinderfest-Open-Air ein. Auf dem Reutte-Festplatz kann den ganzen Tag über das erwachsene Publikum fröhlich feiern. Unterhalten wird es ab 15 Uhr von der Stadtkapelle und ab 20 Uhr durch die Tanz- und Unterhaltungskapelle „Besenkracher“.

Am Sonntag geht es auf dem Reutte-Festplatz um 11.15 Uhr weiter mit der Blaskapelle „Musikantenfreu(n)de“. Gegen 15 Uhr spielen die Schwäble und ab 17 Uhr zum Ausklang die Blaskapelle des KSV Unterelchingen.