Freizeit Langenau berät über Campingplatz

Langenau / Barbara Hinzpeter 12.09.2018

Nach den Ferien ist vor den Ferien, und Urlaub mit dem Rad oder Wohnmobil wird immer beliebter. Stell- und Zeltplätze sind gefragt. Das beschäftigt auch den Ausschuss für Technik und Umwelt des Langenauer Gemeinderats. Er trifft sich am Montag, 17. September, um 16 Uhr an einem möglichen Standort für einen Campingplatz am Hartgartenweg oberhalb der Abzweigung zur Landeswasserversorgung.

Das Langenauer Gremium soll über die Grundsatzfrage beraten, ob für die Fläche ein Bebauungsplan aufgestellt wird. Denn der wäre notwendig für die Anlage eines Campingplatzes, sagt Christoph Schreijäg von der Stadtverwaltung. Es hätten sich bereits Interessierte gemeldet, die eine Anlage  betreiben wollten, so der städtische Beigeordnete weiter.

Grundstück gehört der Stadt

Die Nähe zum Legoland und zu den Weltkulturerbe-Stätten sorgt für steigende Übernachtungszahlen in und rund um Langenau. Hinzu kommt: Die Fern-Radwege werden immer beliebter, zumal sie mit E-Bikes gut zu bewältigen sind. Zusätzlich zum Donauradweg-Klassiker wurden in jüngerer Zeit die vom ADFC mit vier Sternen zertifizierten Radstrecken „Albtäler“ und „Donautäler“   ausgewiesen.

Letzterer ist 300 Kilometer lang und soll zudem noch aufgewertet werden. Auch das ist Thema in der ersten Sitzung des ATU nach den Ferien. Er entscheidet über Maßnahmen, die den Weg in Zukunft für Rad-Touristen noch attraktiver machen soll.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel