Merklingen La Brass Banda kommt

La Brass Banda, hier beim Auftritt im UImer Zelt, kommen am 1. August nach Merklingen.
La Brass Banda, hier beim Auftritt im UImer Zelt, kommen am 1. August nach Merklingen. © Foto: Jasmin Jovan
BRIGITTE SCHEIFFELE 16.04.2014
La Brass Banda gibt ein Konzert in Merklingen. Die örtliche Kulturgemeinschaft ging im Bewerbungsverfahren um die bayerische Kultband als Sieger hervor. Das Konzert findet am 1. August statt.

Roland Salzmann, Vorsitzender der Merklinger Kulturgemeinschaft, verspricht wieder einmal "Party pur"; Am 1. August kommt die bayerische Kultband La Brass Banda nach Merklingen. Das sei gar nicht so leicht gewesen, betont Salzmann, denn um die Band in ein Bierzelt zu holen, müsse man ein Bewerbungsverfahren gewinnen. Das schreckte die Verantwortlichen aber nicht ab: Sie fassten in einer Dokumentation zusammen, welche Ideen sie bisher hatten, und was sie auf die Beine gestellt haben: Vom Aufsehen erregenden Ochsenrennen, das verboten wurde und in ein Pferderennen umgewandelt wurde, über die Old-West-Party mit dem Halbblutindianer Hunting Wolf, über Can Can Vorführungen der Silk-Ribbon-Sisters aus Mailand bis hin zu "Girls on Fire". "Wenn wir was machen, dann richtig", sagt Salzmann und plant dieses Mal eine Party für 2000 Leute in einem Zelt am Rand der Albgemeinde.

Wer aber verbirgt sich hinter La Brass Banda, der Band, die so viele Leute nach Merklingen bringen soll? "Da stehen ein paar Typen in Lederhosen und T-Shirt auf der Bühne. Alle barfuss", weiß Salzmann. Seine Augen leuchten. "Eine Hammer-Gruppe" sagt er immer wieder. Die Stimmung bei den Konzerten sei einmalig. "Die Band muss man sehen. Das muss man einmal erlebt haben."

La Brass Banda ist eine Band, die sich 2007 gründete. Fünf Musiker aus dem Chiemgau in Oberbayern mit drei Bläsern, Schlagzeug und Bass. Recht schnell spielten sich die Jungs in die Konzerthallen nach München, Berlin, London, Marseille und sogar Moskau. Ihr Stilmix aus Funk, Soul, Punk, Dub, Balkan-Beats und Bavarian-Style bringe jeden zum Tanzen. "Wer miteinander feiern kann, kann auch miteinander leben", lautet ein Bandzitat. "Das ist Volksmusik fern jeder Volkstümlichkeit", sagt Salzmann. Mit Tuba, Trompete, Posaune, E-Bass und Schlagzeug bewegen sich die Musiker abseits aller Alpenklischees. Sie musizieren auf Instrumenten, die unter 100 Euro kosten. "Aber die beherrschen sie perfekt."

Über den Auftritt der Band im Ulmer Zelt im Jahr 2010 schrieb die SÜDWEST PRESSE: "Beim Live-Auftritt, den das virtuose, originelle und energiestrotzende Quintett am Freitagabend . . . vor rund 1000 Zuschauern hingelegt hat, wurde dieser Punkt des Überdrusses nicht erreicht. Noch ewig hätten die Fans - wers beim Betreten des Zelts noch nicht war, wurde es beim ersten Trompeten-Jauchzer und Tuba-Umpf - den überzeugten Barfußspielern und Lederhosenträgern zuhören und -schauen mögen."

Doch es gibt noch einen weiteren Auftritt, Das Wochenende muss rund werden und deswegen sollen am Samstag, 2. August, die aus Esslingen stammenden "Girls on Fire", die schon einmal in Merklingen waren, die Bar in eine brennende Tanzfläche verwandeln, .

Karten für La Brass Banda gibt es im Vorverkauf bei der Volksbank Laichingen, bei der CTS-Eventim, bei Münchenticket und der SÜDWEST PRESSE in Ulm. Ebenso unter www.amok-promotion.de. Preis: 26 Euro plus Vorverkaufsgebühren.