Kündigung und Abfindung

SWP 15.03.2012

Das Rote Kreuz hat sich von Alfred Baur getrennt, nachdem das Amtsgericht Neu-Ulm den ehemaligen Geschäftsführer für schuldig befunden hatte, die früheren Organisatorin des Neu-Ulmer Tafelladens beleidigt zu haben.

Baur klagte gegen die Kündigung. Der 57-Jährige bekam eine sechsstellige Abfindung zugesprochen. Baurs Nachfolger steht noch nicht fest.