Einsatz Kranken oft „den Arm gereicht“

Verdiente Blutspender: Die Stadt Langenau sagt feierlich Dank und spendiert Konzertkarten.
Verdiente Blutspender: Die Stadt Langenau sagt feierlich Dank und spendiert Konzertkarten. © Foto: Barbara Hinzpeter
Langenau / Barbara Hinzpeter 01.12.2018

Mir tut’s nicht weh, und andern tut’s gut“, sagt Uwe Boczek. Seit seinem 18 Lebensjahr spendet der Langenauer regelmäßig Blut – bisher waren es insgesamt 100 Mal. Sogar auf mittlerweile 150 Spenden bringt es Rolf Staudenmaier. Er fühle sich wohl und lasse sich daher gerne Blut abzapfen, sagte er. Christoph Schreijäg, Erster Beigeordneter der Stadt Langenau, erinnerte bei einem Festakt daran, dass Blut nicht künstlich hergestellt und nur kurze Zeit aufbewahrt und gelagert werden könne.

Zugleich sei gerade die moderne Medizin auf Blutspenden angewiesen – nicht nur zur Versorgung von Unfallopfern, sondern beispielsweise vor allem auch bei Operationen, Transplantationen und der Behandlung von Krebspatienten, betonte Christa Staib, Bereitschaftsleiterin und stellvertretende Vorsitzende des  DRK-Ortsvereins. Der habe seit dem ersten Spendetermin im Jahr 1963 inzwischen 46.626 volle Konserven übergeben können, allein 2017 waren es 1479. Die nächste Aktion mit winterlich-weihnachtlichem Rahmen und ebensolchen Speisen sei am Freitag, 7. Dezember, von 14.30 Uhr an in der Langenauer Stadthalle.

DRK und Stadt ehrten bei dem Festakt insgesamt 43 Blutspender aus der Kernstadt. Davon hatten 13 Menschen zehn Mal „den Arm gereicht“, wie Schreijäg sagte, 25 spendeten elf Mal, sechs Langenauer (Ulrich Leger, Birgit Zawatzki, Johannes Hillmann, Heinz Zanner, Ralf Dürr und Jörg Kastler) waren 50 Mal beim Blutspenden und zwei je 75 Mal (Ulrich Leger und Christine Mayer).

Dafür gab es nicht nur Urkunden und Ehrennadeln sondern auch Karten fürs Konzert der New-Irish-Folk-Band „Cara“

Der Ortsverein Langenau wurde am 15. September 1923 als "Sanitätskolonne Langenau". Derzeit zählt unser Ortsverein rund 1.322 Mitglieder (Stand 2018). Davon gehören 46 zu den aktiven Helfern der Bereitschaft, 29 zum Jugendrotkreuz, 41 zum Arbeitskreis Blutspende und 34 zum Tafelladen. Weitere 1.172 Mitglieder unterstützen uns als passive Förderer.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel