Dietenheim Kino für die kleinen Dietenheimer

Die ökumenische Bücherei lädt zum Bilderbuchkino ein.
Die ökumenische Bücherei lädt zum Bilderbuchkino ein. © Foto: Vanessa Arslan
Dietenheim / VANESSA ARSLAN 22.03.2016
Die ökumenische Bücherei in Dietenheim zeigt seit 2014 in den Frühlings- und Herbstmonaten Bilderbuchgeschichten zu verschiedenen Themen.

Auf einer kleinen grünen Decke im Nebenraum der Dietenheimer Bücherei liegen Palmzweige, Blumen, ein Hase aus Holz und ein Osterbrot. Die Gegenstände werden von den Kindern neugierig beäugt. Um was es wohl beim Bilderbuchkino an diesem Montagnachmittag in der ökumenischen Bücherei geht? Tatjana Radlhammer, seit vielen Jahren Mitarbeiterin der Bücherei, gibt den vier kleinen Besuchern einen Tipp. All die Sachen haben ein gemeinsames Thema: Ostern!

Auch im anschließenden Film "Emma und das Osterlämmchen" tauchen diese österlichen Zutaten wieder auf. Emma schmückt Palmkätzchen mit selbst gefärbten Ostereiern und sucht im Garten ihr Osternest gefüllt mit Süßigkeiten. Doch an Ostern geht es um mehr als um Leckereien und Eiersuche. "An Ostern feiern wir die Auferstehung Jesu", erklärt Radlhammer. Das Bilderbuchkino soll den Kleinen verschiedene Inhalte näher bringen und den Wortschatz erweitern.

Dieses Angebot nehmen auch zwei erwachsene Eritreer aus Balzheim wahr. Die beiden Flüchtlinge wollen auf diese Weise ihren deutschen Wortschatz erweitern. Sie besuchen die Bibliothek seit Herbst und lesen deutsche Bücher, um sich mit der Sprache vertraut zu machen. Da kommt ihnen das Bilderbuchkino entgegen. Hier können sie viele Vokablen zu einem bestimmten Thema in einer einfachen klaren Sprache lernen.

"An manchen Tagen kommen bis zu zwanzig Kinder, manchmal auch nur vier", sagt Helga Schwob. Sie hatte die Idee für das Kino aus einem Lehrgang für Büchereiarbeit mitgebracht. Um die Weichnachtszeit zeigte die katholische Bücherei in Dietenheim dann ihr erstes Bilderbuchkino. Dabei werfen die beiden ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Bilder über einen Beamer an die Wand und lesen die passende Geschichte dazu vor. An diesem Montag gibt es zum ersten Mal einen Film. Ein Sprecher erzählt die Geschichte.

Solche Veranstaltungen zielen darauf ab, die Kinder für Bücher zu begeistern. "Sie sollen nicht aufhören zu lesen", betont Radlhammer. Deshalb gibt es im Sortiment der Bücherei auch zahlreiche Werke für junge Leser: von Bilderbüchern über Fantasieromane bis hin zu Sachbüchern. Jedoch werde in der Altersgruppe von zehn bis vierzehn Jahren zu wenig ausgeliehen, sagen die Bücherei-Mitarbeiterinnen. Auch dem wollen sie mit ihren Veranstaltungen entgegenwirken.

Info Die nächsten Bilderbuchkinos finden am 21. und 25. April statt.

244 Stammkunden leihen 9000 Bücher und Zeitschriften aus

Angebot Insgesamt gab es im vergangenen Jahr 9000 Entleihen von 244 Stammkunden. Die Ausleihen haben sich auf über 3000 Besuche verteilt. Das Ausleihen von Büchern ist kostenfrei. Es kann lediglich eine Säumnisgebühr anfallen, wenn ein Buch zu spät abgegeben wird. In der Regel kann man die Bücher bis zu einem Monat zum Lesen mit nach Hause nehmen. Seit September vergangenen Jahres gibt es auch Zeitschriften, die eine Woche lang ausgeliehen werden können. Den zehn ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist es ein Anliegen, den Bestand an Büchern und Zeitschriften möglichst aktuell zu halten. Von den 8000 Medien, die es insgesamt in der Bücherei gibt, werden jedes Jahr rund 500 gegen neuere Ausgaben ausgetauscht.