Jubiläum Kinderchor feiert Geburtstag

Die „Notensterne“ sangen passende Lieder zum Brunnenfest in Göttingen.
Die „Notensterne“ sangen passende Lieder zum Brunnenfest in Göttingen. © Foto: Barbara Hinzpeter
Göttingen / Barbara Hinzpeter 03.07.2018

Kinderchöre aus Lehr, Asselfingen und Setzingen gratulierten den „Notensternen“ beim Brunnenfest in Göttingen mit Liedbeiträgen zum 25. Geburtstag. So hatten die ganz Kleinen aus Lehr unter anderem „Zwei lange Schlangen“ im Gepäck, und die Setzinger brachten das Publikum mit Kostproben aus dem Kindermusical „Der Tag, als der Zirkus verboten werden sollte“ zum Schmunzeln. „Faul sein ist wunderbar“ finden Pippi Langstrumpf und die Sängerinnen aus Asselfingen, die unter anderem auch tief in den „Fabelwesenwald“ vordrangen.

Der Kinderchor Lehr brachte es abschließend mit einem Lied von Uli Führe auf den Punkt: „Singen macht Spaß“.

Chorleiterin ist 16 Jahre alt

Den hatten auch die vier- bis elfjährigen Sängerinnen aus Göttingen, die seit diesem Jahr von der 16 Jahre jungen Chorleiterin Pascale Schür betreut werden. Sie selbst habe Erfahrungen im Kinderchor Albeck gesammelt, bevor der dortige Dirigent Andreas Schulz sie auf den Chorleiter-Lehrgang aufmerksam gemacht habe. Gleich im Anschluss seien ihr die „Notensterne“ anvertraut worden, sagte Pascale Schür. Sie habe sehr viel Spaß mit den Kleinen. Die sangen unter anderem das Lied „Wasser ist Leben“ – passend zum Brunnenfest.

Das nahmen viele Kinder wörtlich und kühlten sich im steinernen Trog ab, während die Schlagzeugschüler von „Cool Drumming“ heiße Rhythmen beisteuerten. Fürs Fest zuständig ist der Gesangverein, der vor 125 Jahren gegründet wurde. 

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel