Merklingen Keiner kennt "Lavista"

Die Laienschauspieler des TV Merklingen und der Nachwuchs.
Die Laienschauspieler des TV Merklingen und der Nachwuchs. © Foto: Brigitte Scheiffele
BRIGITTE SCHEIFFELE 04.02.2015
Endspurt bei den Proben: Der Text sitzt, jetzt geht es bei den Laienspielern des Turnvereins Merklingen um die Aktionen auf der Bühne. In diesem Jahr wird der Dreiakter "Hasta la vista" gespielt.

Nervös läuft Bürgermeister Brenner in seinem Amtszimmer hin und her. Zu dumm sind doch alle um ihn herum, dennkeiner von ihnen kennt "Lavista". Um wen es sich dabei handelt werden die Besucher der Theater-Bühne des Turnvereins Merklingen im März erfahren. Derzeit laufen die Proben der Laienspieler auf Hochtouren. Mit den erlernten Texten zeigt sich Regisseur Georg (Bolle) Betz recht zufrieden, jetzt aber werden die Kulissen für die weiteren Proben benötigt. Alles nicht so einfach, denn schließlich gibt es in der Merklinger Gemeindehalle aktuell eine Menge anderer Veranstaltungen. "Es geht um Bewegung und Aktion, das muss stimmen und passen, das Umfeld in die Gestik und die Handlung einbezogen werden", erklärt Betz. Der Text allein mache es nicht aus. Und so werden derzeit "deppertes Schauen" oder Wutausbrüche geübt, bis aufwendigere Proben auf der Bühne möglich sind.

In diesem Jahr präsentiert die Theaterabteilung wieder ein Lustspiel in drei Akten: "Hasta la vista" heißt das Stück, in dem es der Bürgermeister nicht so genau mit den öffentlichen Geldern nimmt. Doch plötzlich steht eine Kassenprüfung an, das Loch soll ein verschollener und millionenschwerer Schwager stopfen. Der kommt angeblich aus Südamerika, aber leider wird daraus nichts. "Schlimm genug, dass sich der Bürgermeister zur Kassenprüfung einen Plan einfallen lassen muss, sogar ein übereifriger Polizeichef muss beschwichtigt werden", erklärt Sandra Epple. Sie wird die Rolle der Bürgermeisterfrau spielen und probt bereits stürmische Umarmungen - leider mit dem Falschen. Dass nun noch Feriengäste mit dem Familiennamen "Mühsam" anreisen, passt wie die Faust aufs Auge. Täuschend ähnlich sieht doch Herr Mühsam dem verschollenen Schwager aus Südamerika.

Ein Blick in die Probenarbeit zeigt, dass die Zuschauer bestens unterhalten werden. Vor dem Dreiakter wird sich an den Aufführungstagen die Nachwuchsgruppe der Laienspieler präsentieren, in diesem Jahr mit drei gespielten Witzen. Während der Veranstaltung sorgt die "Stadel-Band" für musikalische Unterhaltung. Ein besonderes Schmankerl hat zudem der Vorsitzende, Horst Nägele, organisiert: Der TV Merklingen wird im Rahmen der Veranstaltung am Samstag, 7. März, ein Weltmeisterschafts-Trikot in Anschluss an das Theaterstück mit den Original-Unterschriften der deutschen Nationalmannschaft versteigern.

Die Termine in der Gemeindehalle sind am Freitag, 6.März und Samstag, 7. März, um 19.30 Uhr sowie am Sonntag, 8. März um 14 Uhr. Die Hauptprobe für die Kinder ist am 6. März um 13.30 Uhr.

Der Kartenvorverkauf startet am 6. Februar: In Merklingen bei der Albernte und der Bäckerei Scheiffele, in Laichingen bei Activ financial services und der Buchhandlung Aegis.