Asselfingen Jugendtreff: Gemeinderat schiebt Riegel vor

KF 05.11.2013

Jugendliche treffen sich gern beim Asselfinger Rat- und Feuerwehrhaus. Diesem von Bürgern wie auch Gemeinderäten argwöhnisch beobachteten Treff in der Lindenstraße wird nun nach einem Beschluss des Gemeinderats ein Riegel vorgeschoben. Laut Beschluss in der jüngsten Sitzung wird im Rahmen der 50 000 Euro teuren Sanierung des Gebäudes der nordöstliche Zugang mit einem Türelement verschlossen. Denn unter dem überdachten Eingangsbereich treffen sich in den Abendstunden die Heranwachsenden des Dorfes - mit negativen Auswirkungen wie Lärm, Abfall und sonstigen Hinterlassenschaften, wie im Gemeinderat geschildert wurde. Ohne Dach kein Treff, so die Annahme im Gremium. Im Zuge der Sanierung des 1992/93 gebauten Gebäudes soll auch ein Eisenpfeiler entfernt werden, der direkt neben dem Eingang zum Bürgersaal steht. Der sei nicht nur ein Hindernis, sondern auch eine Gefahrenstelle. Allerdings knüpfte der Rat dies an die Bedingung, dass die Beseitigung nicht mehr als 2000 Euro kostet. Ob auch der Schlauchturm der Feuerwehr an der Nordseite des Gebäudes saniert werden sollte, darüber könnten sich die Räte nicht einigen. Bürgermeister Armin Bollinger will sich zunächst informieren.