Blaustein Joachim Müller wechselt vom Staatlichen Bauamt Ulm nach Blaustein

Joachim Müller ist zum Leiter des Bauamts in Blaustein gewählt worden.
Joachim Müller ist zum Leiter des Bauamts in Blaustein gewählt worden. © Foto: Privat
JOACHIM STRIEBEL 25.09.2014
Joachim Müller wird Leiter des Bauamts im Blausteiner Rathaus. Der künftige Stadtbaumeister arbeitet bisher beim Staatlichen Hochbauamt.

25 Bewerbungen waren im Blausteiner Rathaus auf die ausgeschriebene Stelle des Bauamtsleiters eingegangen. Die Verwaltung und die Vorsitzenden der Gemeinderatsfraktionen trafen eine Vorauswahl, zwei Bewerber präsentierten sich dann im Gemeinderat. Mit deutlicher Mehrheit wählte das Gremium den 41-jährigen Joachim Müller aus Neu-Ulm, der bislang beim Staatlichen Hochbauamt in Ulm als Referatsleiter beschäftigt ist.

Die Neubesetzung der Stelle war nötig geworden, nachdem der bisherige Ortsbaumeister Markus Krämer am 16. Mai als Stadtbaudirektor nach Neu-Ulm gewechselt hatte. Joachim Müller tritt seine Stelle in Blaustein am 1. November an. Müller studierte in Augsburg Architektur. Er war anschließend dort sechs Jahre lang in einem Architekturbüro beschäftigt und danach ein Jahr lang in der Wettbewerbsabteilung eines Ulmer Büros. Seit acht Jahren arbeitet er im gehobenen bautechnischen Verwaltungsdienst in der Staatlichen Hochbauverwaltung, ist Referatsleiter für die Immobilien der Dornstadter Rommelkaserne und Projektleiter für weitere Baumaßnahmen. Er freue sich auf die Arbeit in Blaustein. Die Stadt habe hohe Aufenthaltsqualität, diese zu halten und zu verbessern sei ein Ziel, sagt Joachim Müller. Seine Frau stammt aus Blaustein. Der Bauamtsleiter ist in Blaustein für 35 Mitarbeiter, einschließlich Bauhof, zuständig.

Noch offen ist im Blausteiner Rathaus, wer auf Thomas Schwäble folgen wird. Der Hauptamtsleiter war im Frühjahr zum Kanzler der Hochschule Biberach gewählt worden und wird nach sieben Jahren seinen Dienst in Blaustein am 22. Januar 2015 beenden. Für die Leitung des Haupt- und Personalamts gibt es laut Schwäble 40 Bewerbungen. Derzeit werde das Auswahlverfahren vorbereitet.