Erbach Ja zum Kiesabbau bei Rißtissen

Erbach / FG 17.04.2015

So soll ein Feldweg, der von Landwirten aus dem Teilort Ersingen benutzt wird, vor Überflutungen geschützt werden. Ferner sei dafür zu sorgen, dass der Baggersee nach der Rekultivierung nicht als Badegewässer genutzt wird: Durch die Autos der Badenden würde der Feldweg zugeparkt. Der Ersinger Ortschaftsrat, der sich gegen die Vergrößerung des Abbaugebiets ausgesprochen hatte, erhält die Möglichkeit, die Stellungnahme der Stadt zu ergänzen. Die etwa 22 Hektar große Erweiterungsfläche ist im Regionalplan als Vorranggebiet für den Rohstoffabbau ausgewiesen. Die Entscheidung über den Antrag des Abbau-Unternehmens trifft der Ehinger Gemeinderat.