Finanzen In Setzingen ist eine Verschnaufpause angesagt

KURT FAHRNER 19.10.2016

Bis Ende November will Bürgermeisterin Ingeborg Lang einen Katalog an Maßnahmen für die Finanzmittel zusammenstellen, der im Haushaltsplan 2017 der Gemeinde Setzingen verankert werden sollen. Vorschläge der Gemeinderatsmitglieder waren in der jüngster Sitzung des Gremiums indes rar. Die Sanierung der Birkenfeldhalle hat den Gemeindefinanzen gehörig zugesetzt. Daher sei jetzt eine „Verschnaufpause“ angesagt, hieß es.

Im örtlichen Kanalnetz jedenfalls müssen dringend Schäden behoben werden. Was dafür im Tiefbau an Ausgaben auf die Kommune zukommt, müsse mit dem Bauamt des Verwaltungsverbands Langenau abgeklärt werden, teilte Bürgermeisterin Lang mit.

„Wir müssen an Grunderwerb denken, um neues Bauland in nächster Zukunft bereitstellen zu können“, hieß es am Ratstisch. Zudem wurde die Sanierung der Ostseite der Friedhofsmauer genannt. Laut einer Berechnung belaufen sich die Kosten dafür auf 17 300 Euro. Das Denkmalamt hat allerdings laut Bürgermeisterin Lang noch nicht zugestimmt. Ein weiterer Vorschlag war, 2017 wieder einen Ausflug für alle zu organisieren, die für die Gemeinde tätig werden.

Letztlich gab Lang den Ratsmitgliedern mit auf den Weg, sich Gedanken zum Haushalt des kommenden Jahres zu machen. kf