Ringingen Im Ruhestand zuständig für den Gemüseanbau

Johann Goldhofer aus Ringingen feiert am Sonntag seinen 90. Geburtstag.
Johann Goldhofer aus Ringingen feiert am Sonntag seinen 90. Geburtstag. © Foto: Franz Glogger
Ringingen / FG 26.03.2016
Johann Goldhofer hat am Sonntag mehrfach Grund zur Freude. Erstens wegen Ostern, zweitens wegen seines 90. Geburtstags, drittens - und vor allem - weil die Familie zu Besuch kommt. Der Jubilar wurde in Laupheim als eines von fünf Kindern geboren.

Nach der Schule lernte er bei der Firma Lindenmaier in Untersulmetingen den Beruf des Automatendrehers. Vom Zweiten Weltkrieg mit einer Schussverletzung am Bein heimgekehrt, fand er 1948 bei Magirus in Ulm im erlernten Beruf Arbeit. Sein privates Glück fand er mit seiner Ehefrau Elli, die er 1953 geheiratet hatte. Sechs Jahre später wurde in Blaubeuren-Weiler ein Haus gekauft, dort sind auch die drei Kinder geboren. Es folgten schwere Schicksalsschläge. 1970 verstarb seine Frau mit nur 37 Jahren, vor wenigen Jahren sein Sohn. Vor neun Jahren zog der Witwer zu seiner jüngsten Tochter Petra ins neue Eigenheim in Ringingen. Als begeisterter Hobby-Gärtner kümmert er sich seither um den Gemüseanbau. "Mal gelingt's besser, mal weniger", meint er. Die Arbeit erleichtern ihm von Schwiegersohn Gerold gefertigte Hochbeete. "In meinem Alter freut man sich über jeden Zentimeter, den man sich nicht bücken muss", sagt Johann Goldhofer. Der runde Geburtstag wird am Sonntag mit Freundin, den Töchtern, drei Enkeln und drei Urenkeln gefeiert.