Hüttisheim Großzügige Spende für Straßenkinder

Robinah Leykauf und Ronald Habdank bei der Spendenübergabe für Straßenkinder in Uganda.
Robinah Leykauf und Ronald Habdank bei der Spendenübergabe für Straßenkinder in Uganda. © Foto: „Fokus Leben“
Hüttisheim / PETRA LAIBLE 05.07.2016
Statt Geschenken  hat sich Ronald Habdank  zu seinem 60. Geburtstag schlicht Geld gewünscht: 1005 Euro gingen an Straßenkinder in Uganda. 

Anlässlich seines 60. Geburtstags hatte Ronald Habdank aus Hüttisheim ein großes Fest mit Verwandten und Freunden geplant. Allein die Frage, was man ihm schenken könne, bereitete Habdank Kopfzerbrechen.  Weil er keine Wünsche hatte, kam ihm die Idee,  anstelle von Geschenken Geld für einen guten Zweck zu spenden. Eine Freundin, die kurz zuvor von einer Reise aus Uganda zurückgekommen war, erzählte ihm begeistert von dem  Projekt „Fokus Leben – Kampala Straßenkids“. Selbst großer Afrika Fan, griff Habdank diesen Vorschlag auf.  Tatsächlich kamen bei der Geburtstagsparty sage und schreibe 1005 Euro zusammen, die Ronald Habdank  an Robinah Leykauf von „Fokus Leben“ übergeben konnte.

Die Uganderin lebt seit mehr als 20 Jahren mit ihrer Familie in Deutschland. Einmal im Jahr besucht sie ihr Heimatland.  Berührt von den vielen verwahrlosten Kindern, die ihr dort begegneten, begann sie vor zehn Jahren,  eine Suppenküche in den Slums aufzubauen. Es begann mit 15 Kindern, die zwei Mal in der Woche eine warme Mahlzeit bekamen.  Inzwischen sind es nahezu 250. Zusätzlich bekommen die Kinder und Jugendliche Gelegenheit,  sich zu waschen und wenn nötig, medizinisch versorgen zu lassen.

Neben der Suppenküche gibt es Angebote für die Frauen aus den Slums, wie Alphabetisierungskurse und Mikrokredite.  Für geeignete Jugendliche übernimmt das Projekt die Kosten für eine Ausbildung oder das Schulgeld. Für Waisen gibt es zudem das Heim „Lord‘s Home“. „Fokus Leben“ hat zwei Häuser angemietet und bietet Unterkunft für 22 Jungs und 18 Mädchen. 

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel