Allmendingen Granit blockiert Bundesstraße

Zu schnell in die Kurve - und das mit ungesicherter Ladung: Der Lkw kippte um, tonnenweise Granit landete auf der B 492. Foto: Ingeborg Burkhardt
Zu schnell in die Kurve - und das mit ungesicherter Ladung: Der Lkw kippte um, tonnenweise Granit landete auf der B 492. Foto: Ingeborg Burkhardt
Allmendingen / BU 05.09.2012

. Ein Lastwagen, der mit 26 Tonnen Granit beladen war, ist gestern Morgen auf der B 492 zwischen Allmendingen und Schelklingen umgekippt. Um die verlorene Ladung beiseite zu räumen und den Sattelzug abzuschleppen, war die Bundesstraße bis zur Mittagszeit gesperrt. Nach Einschätzung der Polizei war der 58-jährige Fahrer des 40-Tonners aus dem Raum Rottweil gegen 4.30 Uhr aus Richtung Grötzingen kommend zu schnell in die Bundesstraße eingebogen. Zudem war die Ladung nicht richtig gesichert. Die Granitsteine, die für das Zementwerk in Allmendingen bestimmt waren, rutschten auf die linke Seite des Aufliegers, der daraufhin kippte und die Zugmaschine mitriss. Dabei wurde der Fahrer leicht verletzt. Die Steine landeten auf der Fahrbahn und im Straßengraben und mussten später von der Feuerwehr aus Schmiechen und Mitarbeitern des Zementwerks mit Hilfe eines Radladers auf einen anderen Lkw geladen werden. Um den Sattelzug aufzustellen, wurde ein Kran eingesetzt. Nach Schätzung der Polizei beträgt der Sachschaden etwa 25 000 Euro.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel