Gönner: Schmerzhafter Sanierungsplan

SWP 01.03.2012

"Es ist betrüblich, dass es so weit kommen musste", kommentierte der Ulmer Oberbürgermeister Ivo Gönner die bei Schlecker anstehenden Entlassungen und Filialschließungen im großen Stil. Er gehe davon aus, dass das Insolvenzverfahren, wenn es eröffnet wird, das Ziel habe, das Unternehmen zu erhalten. "Aber dieses Ergebnis ist für die Menschen, die ihren Arbeitsplatz verlieren, trotzdem furchtbar." Er hoffe, dass es in der wirtschaftlich starken Region Ulm/Neu-Ulm andere Beschäftigungsmöglichkeiten für diejenigen gibt, die wegen der Insolvenz ihres Arbeitgebers entlassen werden. An dem schmerzhaften Weg des Sanierungsplans führe wahrscheinlich kein Weg vorbei, stellt Gönner bedauernd fest. Jetzt gehe es darum, wie dieser Sanierungsplan umgesetzt werde.