Bidlung Gemischte Klassen bei der Heusteige

Rammingen/Asselfingen / Kurt Fahrner 23.05.2017

Ab dem Schuljahr 2017/18 werden an der vom Zweckverband Heusteige getragenen Grundschule an beiden Schulstandorten Rammingen und Asselfingen die Schülerjahrgänge eins und zwei jeweils als eine gemischte Klasse geführt. Dies gab Bürgermeister Karl-Friedrich Häcker im Ramminger Gemeinderat bekannt. Außerdem informierte er darüber, dass bereits eine Elternversammlung stattgefunden habe. Bei dieser hatte die Schulleitung dieses Konzept vorgestellt. Neben pädagogischen Aspekten habe die Klassenmischung den Vorteil, dass den Erst- und Zweitklässlern Schulbus-Transport erspart bleibe, sagte Häcker.

Bürgermeister Häcker kündigte für das Schuljahr 2017/18 an der Heusteige-Grundschule auch ein verbessertes Betreuungskonzept an, das in Absprache mit dem Zweckverband den Kindern zusätzliche Angebote mache, örtliche Vereine und Organisationen mit einbinde und ehrenamtliches Betreuungspersonal vermehrt zum Einsatz bringen werde, um als „verlässliche Grundschule“ nachhaltig wirken zu können. Dies gelte allerdings lediglich für die Schulzeit, nicht in den Ferien, sagte Karl-Friedrich Häcker und informierte über die entsprechenden Elternbeiträge, die an unterstmöglicher Grenze gehalten werden würden.