Vereine Gemeinsam gegen Armut kämpfen

Ehrungen beim VdK (von links): Erika Maurer, Gertraud Semle, Manfred Arndt und Olga Bantel.
Ehrungen beim VdK (von links): Erika Maurer, Gertraud Semle, Manfred Arndt und Olga Bantel. © Foto: Häge
Amstetten / Ernst Häge 08.12.2018

65 Gäste folgten der Einladung zur Adventsfeier des VdK Amstetten im SAV-Sportheim. Bei seiner Begrüßung ging Vorsitzender Manfred Arndt auch auf die Wirtschaftslage ein. Auf der einen Seite gebe es Rekordgewinne und Reichtum, auf der anderen Armut und Langzeitarbeitslosigkeit. ,,Es braucht mehr Miteinander als Gegeneinander“, mahnte der VdK-Chef. Auch bei einer der Kernforderungen des VdK, wonach die Renten zum Leben reichen, Gesundheit, Pflege und Wohnen bezahlbar sein müssten und Behinderung kein Nachteil sein dürfe. Arndt warb für die Mitgliedschaft im VdK: ,,Je mehr Mitglieder im VdK, umso größer die Lobby und umso größer unser Einfluss.“ Inzwischen vertritt der Verband die Interessen aller sozial Schwachen, was zu steigenden Mitgliederzahlen führt. Heute hat der Ortsverband 150 Mitglieder, vor 20 Jahren waren es noch 56.

Ingrid Zintl und Helga Arndt sorgten mit Flöte und Akkordeon für die musikalische Begleitung der gemeinsam gesungenen Adventslieder. Gedacht wurde auch Anna Straub, die im Juli im Alter von 93 Jahren gestorben ist. Straub war viele Jahre stellvertretende Vorsitzende und Frauenbeauftragte im VdK.

Entspannt ging es beim ,,Generationenkonflikt“ zu mit Oma (Annemarie Ziegler) und Enkel (Hans Maurer), bei dem die Probleme der alten Leute mit den modernen Medien durch den Kakau gezogen wurden.

Olga Bantel und Arnold Bantel (krank) und Erika Maurer wurden für zehn Jahre Mitgliedschaft geehrt, 25 Jahre im VdK ist Gertraud Semle.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel