Dellmensingen Gelungenes Konzert für einen guten Zweck

Der Auftritt der "Singflöhe" des Dellmensinger Gesangvereins kam besonders gut an.
Der Auftritt der "Singflöhe" des Dellmensinger Gesangvereins kam besonders gut an. © Foto: Franz Glogger
Dellmensingen / FRANZ GLOGGER 29.12.2014
Ein Konzert zugunsten des Aufschnaufhauses hat der Gesangverein "Loreley" Dellmensingen veranstaltet. Zudem wurden verdiente Sänger geehrt.

Singen für einen guten Zweck: Zugunsten des Aufschnaufhauses Jungingen, in dem Kinder mit Behinderung zur Kurzzeitunterbringung gebracht werden können, hat der Gesangverein "Loreley" Dellmensingen ein Konzert veranstaltet. Der gemischte Chor, zugleich Kirchenchor des Erbacher Teilorts, wurde dabei vom Kinderchor "Singflöhe" des Vereins sowie dem Streichorchester Dellmensingen unterstützt. Beeindruckend war bereits die Eröffnung, bei der der Chor den Kanon "Magnificat" singend in die gut gefüllte Pfarrkirche St. Kosmas und Damian einzog. Es folgte "Machet die Tore weit", bevor die Kleinsten unter Leitung von Anita Glocker eine Reihe weihnachtlicher Lieder vortrugen, unter anderem als kleines Singspiel "Wer klopfet an". Es folgte das Streichorchester mit Kompositionen von Georg Friedrich Händel und dem "Herbst" aus Antonio Vivaldis "Vier Jahreszeiten". Das stimmungsvolle Konzert beschloss der gemischte Chor und forderte die Besucher dabei zum Mitsingen auf.

Der Chor nutzte die festliche Stimmung, um langjährigen Sängern und Sängerinnen Dank für ihr Engagement zu sagen. Höhepunkt war die Ehrung von Franz Rommel und Josef Häuptle, die für 65 Jahre Singen im Kirchenchor mit den Ehrenbriefen des Bischofs und des Deutschen Chorverbands Verbands ausgezeichnet wurden. Seit 50 Jahren singt Josefine Kaifel, seit 40 Jahren Elisabeth Bitterle, Waltraut Kölle, Helga Maunz, seit 30 Jahren Centa Anderer und seit 25 Jahren Annette Klöble.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel