Wain Gegen große Sanierung

DAVE 27.09.2014

In der jüngsten Gemeinderatssitzung befasste sich das Gremium mit dem Ausbau des Feldweges im Gewann Galgenberg. Derzeit wird die Wasserversorgung in Wain durch einen neuen vierten Brunnen erweitert. In diesem Zusammenhang soll der Brunnen an das Betriebsgebäude auf dem Reinhardsberg angeschlossen werden. Unter dem Feldweg werden die benötigten Druckwasser-, Strom-, und Datenleitungen verlegt. Der Unterbau des Feldweges ist jedoch in einem schlechteren Zustand als ursprünglich erwartet. Wie in der Sitzung deutlich wurde, bot die Firma Wild daher an, den rund 700 Meter langen Feldweg in mehreren Arbeitsschritten grundlegend zu erneuern. Dem höheren Finanzierungaufwand von 37 000 Euro stehe der Wegfall von anderen Positionen in der ursprünglichen Offerte sowie eine zwei bis drei Mal längere Haltbarkeit des Weges gegenüber. Das überzeugte den Gemeinderat nicht. Er lehnte mehrheitlich mit acht zu drei Stimmen ab.