Albverein Gauwanderung

Durch eine abwechslungsreiche Landschaft führt die Gau-Wanderung des Schwäbischen Albvereins.
Durch eine abwechslungsreiche Landschaft führt die Gau-Wanderung des Schwäbischen Albvereins. © Foto: Joachim Striebel
Joachim Striebel 05.10.2017

Der Donau-Blau-Gau des Schwäbischen Albvereins reicht von Amstetten bis Dietenheim und von Elchingen bis Westerheim. Um das Gebiet zu Fuß zu umrunden, ist eine Wanderstrecke von 175 Kilometern zurückzulegen, hat Gau-Wanderwart Walter Häberle aus Merklingen errechnet. Genau dies hat sich der Albverein vorgenommen – keine Mammutwanderung am Stück, sondern in zehn Etappen. Nach dem kommenden Wochenende wird rund die Hälfe geschafft sein: Die Etappen 5 und 6 stehen an.

Die Wanderung „Rund um den Donau-Blau-Gau“ begann 2015 und wurde 2016 fortgesetzt. Es ging von Ulm nach Bernstadt, Altheim, Amstetten und Nellingen. Walter Häberle zählte bei den ersten vier Etappen jeweils zwischen 40 und 70 Teilnehmer, mit einer ähnlichen Zahl rechnet er an diesem Wochenende. Nicht nur Mitglieder der 35 Albvereins-Ortsgruppen wanderten mit. Der Donau-Blau-Gau wirbt unter anderem mit Flyern, die an die Gemeindeverwaltungen verteilt werden, für die Aktion.

Führung durchs Solar-Testfeld

Am Samstag, 7. Oktober, ist um 9.30 Uhr Treffpunkt an der Albhalle in Westerheim. Ein Bus bringt die Wanderer nach Nellingen. Es geht zum Solar-Testfeld Merklingen, wo eine Führung angeboten wird, und dann nach Westerheim. Die Strecke ist rund 16 Kilometer lang (Aufstieg 220 Meter, Abstieg 120 Meter). Die Gehzeit beträgt vier Stunden. Getränke und Rucksackvesper für unterwegs sollten mitgebracht werden, empfiehlt der Albverein. Eine Schlusseinkehr ist vorgesehen im Café/Restaurant „Am Ried“ in Westerheim. Für die Organisation ist die Ortsgruppe Nellingen zuständig. Die Etappen werden jeweils von den Albvereinsgruppen vor Ort vorbereitet. „Die kennen sich am besten aus“, sagt Walter Häberle.

Am Sonntag, 8. Oktober, übernimmt dann die Ortsgruppe Westerheim. Wieder ist um 9.30 Uhr Treff an der Albhalle in Westerheim. Die sechste Etappe von rund 17 Kilometern Länge führt nach Ennabeuren. Die Gehzeit beträgt etwa fünf Stunden. An der Egelseehüle bietet die Ortsgruppe Westerheim Getränke, Grillwürste sowie Kaffee und Kuchen an. Von Ennabeuren geht es mit dem Bus zurück zur Schlusseinkehr in der Albhalle Westerheim.

2019 in Dietenheim am Ziel

„Gemeinsam wandern durch eine abwechslungsreiche Landschaft und dabei Land und Leute kennenlernen“, lautet das Motto für die Tour, die 2018 und 2019 mit jeweils zwei Etappen fortgesetzt wird. Ziel ist Dietenheim am südlichsten Zipfel des Donau-Blau-Gaus.

 Weitere Informationen zu den Etappen der Gau-Wanderung gibt es auf der Homepage des Donau-Blau-Gaus: donaublau-gau.albverein.eu.