Langenau Für die Kollegen der richtige Mann am richtigen Platz

Langenau / AGR 09.11.2013

"Ein Schaffer, ein Perfektionist und ein unglaubliches Organisationstalent." So hat die Lehrerin Susanne Lorych-Kosztovics ihren Chef beschrieben, den neuen Leiter der Friedrich-Schiller-Realschule in Langenau. Martin Metzger, ein gebürtiger Langenauer, hat den Posten zu Schuljahresbeginn von Georg Hermann übernommen, der nach 42 Jahren im öffentlichen Dienst in den Ruhestand getreten war. Gestern wurde Metzger, Jahrgang 1961, in der Stadthalle ins Amt eingesetzt. Nach dem Studium der Fächer Deutsch, Gemeinschaftskunde und Sport hatte er mehrere berufliche Stationen absolviert, ehe er nach Langenau zurückkehrte. In den vergangenen sieben Jahren war er Konrektor der Realschule.

"Sie sind der Wunschkandidat der Gremien vor Ort und der Wunschkandidat der Stadt als Schulträger", sagte Bürgermeister Wolfgang Mangold in Richtung Metzger. Die Realschule gelte nach wie vor als unkomplizierte, kostengünstige, akzeptierte Schulart, erklärte Schulamtsdirektor Wolfgang Mäder. Doch die Schüler brächten immer unterschiedlichere Voraussetzungen mit, die in der pädagogischen Arbeit berücksichtigt werden müssten. "Wir wissen, dass dies eine große Herausforderung darstellt."

Metzger sagte, es sei sein Ziel, dass die Schüler gern an die Friedrich-Schiller-Realschule kommen. "Ohne Angst und ohne Stress, sondern mit viel Spaß und Freude."