Laichingen Flugsportverein Laichingen: Drachenkämpfe und Gespenster am Himmel

Geheimnisvoll beleuchtete Gespensterdrachen am Nachthimmel: Eine von vielen Darbietungen beim Nachtfliegen während des dreitägigen Drachenfests in Laichingen. Mehrere hundert Zuschauer verfolgten das Spektakel.
Geheimnisvoll beleuchtete Gespensterdrachen am Nachthimmel: Eine von vielen Darbietungen beim Nachtfliegen während des dreitägigen Drachenfests in Laichingen. Mehrere hundert Zuschauer verfolgten das Spektakel. © Foto: Sabine Graser-Kühnle
Laichingen / SGK 06.10.2014
Fledermäuse, Kraken, Gespenster oder auch ganz einfache Trapezdrachen bevölkerten den Himmel beim Drachenfest auf dem Gelände des Flugsportvereins Laichingen. Von Freitag bis Sonntag dauerte die Veranstaltung der Heidenheimer Gruppe "Albflyer".

Ein Höhepunkt war das Nachtfliegen am Samstag. Von unten beleuchtete Gespensterdrachen trieben ihr Unwesen, ein rhythmisch fliegender Lenkdrachen leuchtete immer wieder in den Lichtkegeln einiger starker Taschenlampen auf und verschwand wieder im Dunkeln, die Tücher riesiger Schleierdrachen berührten manchen Besucher an Kopf und Schulter. Auch ein Ballonglühen zu Musikklängen gehörte zum Programm des Abends.

Am Freitag hatte das Drachenfest mit Fledermaus-Massenstart, Lenkdrachenballett und Rokkaku-Wettkämpfen begonnen. Dabei greift ein Drache den anderen an, es gibt blitzschnelle Wendemanöver und immer wieder sinkt einer der Drachen kraftlos auf den Boden. Nur einer der Rokkaku-Drachen bleibt am Ende am Himmel. Wer ihn steuert, ist der Sieger.