Mit 300 Mark in der Tasche fährt Hermann Baumeister 1961 in die Schweiz. Zurück kommt er nicht mit Schokolade oder einer Uhr, sondern mit einem flugtauglichen Segler – einem „Bergfalke II“. Markante Längskanten am Rumpf, eine ebenso kantige Haube aus Stahlrohr und verschraubtem Plexiglas, g...