Erbach/Donaurieden Flüsterbelag für Bundesstraße 311

FRANZ GLOGGER 24.05.2017
Die B 311 wird mit der demnächst beginnenden Sanierung teilweise einen „Flüsterasphalt“ bekommen, sagte Erbachs Bürgermeister Achim Gaus im Gemeinderat.

Die B 311 wird mit der demnächst beginnenden Sanierung teilweise einen „Flüsterasphalt“ bekommen, berichtete der Erbacher Bürgermeister Achim Gaus dem Gemeinderat am Montag. Der geräuschhemmende Belag werde im Teilort Donaurieden im gesamten Ortsbereich aufgebracht, jeweils sogar ein bisschen weiter als die Ortsschilder ihn begrenzen. Im weiteren Verlauf beginne der Sonderbelag etwa auf Höhe des Wohngebiets „Häckle“ und ende dann bei der Abzweigung der Donaustraße Richtung Dellmensingen.

Den Flüsterasphalt hatte die Gemeinde bei der Diskussion des 2016 verabschiedeten Verkehrskonzepts vorgeschlagen. Wegen der wesentlich höheren Kosten gegenüber normalem Asphalt galt dieser Belag zunächst als Utopie.