Blaustein Fisch on Tour in Wippingen

Blaustein / LISA MARIA SPORRER 01.07.2016
Grundschüler erforschen das Wasser: Zum Beginn der Projektwoche bekamen sie fachmännische Unterstützung, um das Leben im Teich zu untersuchen.

Blutegel, Krebse und Wasserspinnen haben die Grundschüler aus dem Wasser gefischt. In kleinen Schalen sammelten sie die Tiere aus dem Schlammteich in Wippingen, um sie anschließend unter dem Mikroskop genau zu untersuchen. „Jetzt gucken wir, ob sie Beine haben oder einen Schwanz“, sagte die Zweitklässlerin Luise.

Zu Beginn der Projektwoche an der Grundschule in Wippingen besuchte das Fischmobil die Schüler, um mit ihnen das Leben im Wasser zu erforschen. Das Fischmobil mit Namen „Fisch on Tour“ ist eine Initiative des Landesfischereiverbandes Baden-Württemberg, das sich zur Aufgabe gemacht hat, mit Schulklassen Themen zu erforschen wie zum Beispiel: den Aufbau von Fischen, die Bestimmung der Arten, die Wasserqualität und das Leben in Bächen, Tümpeln und Seen. „Wir möchten den Kindern hier in Wippingen die Lebensgemeinschaften im Teich zeigen“, sagte Ruben van Treeck, der mit dem Fischmobil dafür aus Stuttgart angereist war.

Nachdem die Schüler die Tiere unter dem Mikroskop betrachtet hatten, versuchten sie sich an ihrer Bestimmung. Eine ganze Woche lang werden sich die Kinder nun mit dem Thema Wasser beschäftigen.

„Uns geht es darum, Kinder vom Element Wasser zu begeistern, sie zum kreativen Umgang mit dem Thema anzuregen und schließlich ein Bewusstsein zum Schutz von Wasser, auch in den Gewässern, zu schaffen“, sagte die Rektorin der Grundschule, Ulrike Park. Die ganze Woche werden sich die Grundschüler noch mit dem Thema Wasser auseinandersetzen. Am Ende des Projekts werden ihre Ergebnisse dann präsentiert. Der Rahmen steht schon fest: beim Schulfest.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel