Dietenheim Feuriges Ereignis: Sechste Auflage von "Dietenheim leuchtet"

Bei "Dietenheim leuchtet" wird der Kirchturm, das Wahrzeichen der Stadt, nicht nur mit Scheinwerfern, sondern auch wieder mit einem Feuerwerk spektakulär illuminiert.
Bei "Dietenheim leuchtet" wird der Kirchturm, das Wahrzeichen der Stadt, nicht nur mit Scheinwerfern, sondern auch wieder mit einem Feuerwerk spektakulär illuminiert. © Foto: Dambacher
Dietenheim / MARTIN DAMBACHER 26.09.2014
In genau drei Wochen verwandelt sich die Dietenheimer Innenstadt wieder in ein Meer aus Lichtern, Feuerkörben und mehr. Bei "Dietenheim leuchtet" gibt es ein attraktives Programm.

In diesem Jahr findet der Einkaufsabend des Handwerker- und Gewerbevereins (HGV) am Freitag, 17. Oktober, statt. Für das Herbst-Event "Dietenheim leuchtet" haben sich die örtlichen Einzelhändler und Gastronomen wieder einiges einfallen lassen. Denn neben der Möglichkeit bis 22 Uhr einzukaufen und von allerlei Leckereien zu kosten, wollen die Dietenheimer Geschäftsleute den Besuchern auch viel Unterhaltung bieten.

"Ziel ist zu demonstrieren, wie attraktiv die Innenstadt des Illerstädtchens ist", sagt Karin Weiß, die "Chefin" des HGV. Der Startschuss zur sechsten Auflage von "Dietenheim leuchtet" mit seiner langen Shoppingnacht fällt um 18 Uhr auf dem Marktplatz hinter dem Rathaus mit den Rottumtaler Alphornbläsern, deren Klänge die Besucher anlocken sollen.

Nach deren Auftritt zieht vom Marktplatz aus ein Lichterumzug durch Dietenheim, bei dem sich sowohl Kinder als auch Erwachsene mit Lampions, Fackeln oder anderen Leuchtkörpern beteiligen können. Das Ende des Umzuges bildet traditionell die "menschliche Lichterkette" in der Königstraße, die Bürgermeister Christopher Eh abschreiten und akribisch zählen wird. Denn mit Spannung erwartet wird, ob das Vorjahresergebnis von weit mehr als 600 Lichtern und Leuchten abermals übertroffen wird. Wer die Lichteranzahl im Vorfeld in einem der teilnehmenden Geschäfte richtig getippt hat, bekommt die Chance auf einen attraktiven Gewinn.

Musikalisch umrahmt wird die Wartezeit während der Auszählung in diesem Jahr von Stephanie Gröger-Fendt, die normalerweise im Dietenheimer Kirchenchor mit ihrer Stimmte brilliert.

Danach sorgen die Donaubarbaren mit ihrer Fackel- und Lichtshow für feurige Unterhaltung in der oberen und unteren Hälfte der Königstraße. Ein fester Bestandteil der Veranstaltung ist mittlerweile auch das "Gießenleuchten", bei dem mehrere hundert Kerzen den Gießenbach hinabschwimmen. Ebenfalls nicht fehlen darf Susanne Danner, die sowohl die kleinen als auch großen Besucher mit ihren Märchen verzaubert. Absoluter Höhepunkt des stimmungsvollen Einkaufsabends ist das abschließende Feuerwerk gegen 21.45 Uhr, das rund um den Kirchturm, das Dietenheimer Wahrzeichen, von Pyrotechniker Edgar Rohr gezündet wird. Nach nach dem Erlöschen der künstlichen Himmelsblumen klingt "Dietenheim leuchtet" leise aus.