Sicherheit Feuerwehr rettet Schüler aus Chemiesaal

Feuerwehrübung in der Gemeinschaftsschule.
Feuerwehrübung in der Gemeinschaftsschule. © Foto: mp
mp 02.11.2018

Am Samstagmittag hallte der Klang von Martinshörnern durch die Blautopfstadt. Grund: Eine Übung der Blaubeurer Freuerwehr. Das Szenarionwar, Schüler aus einem brennenden Chemiesaal  der Gemeinschaftsschule zu retten.

Die Freiwillige Feuerwehr Blaubeuren rückte daher mit einem massiven Kräfteaufgebot in das Schulzentrum aus. “Ein Albtraum für die Einsatzkräfte, wenn es im Schulgebäude brennt“, kommentiert Kommandant Uwe Ziegler das Szenario der diesjährigen Hauptübung der Feuerwehrabteilung Stadt. „Gerade deswegen üben wir an diesem Objekt und testen die optimalen Rettungsoptionen“, ergänzt er. Die ehrenamtlichen Feuerwehrmänner und –frauen drangen unter schwerem Atemschutz in das Gebäude vor um, so die Annahme, vom Rauch eingeschlossene Menschen zu retten. Da im Einsatzfall Rauch die Sicht stark einschränkt und ein Vorrankommen nur tastend und suchend möglich ist, erhielten die vordringenden Kräfte zusätzlich ein abgedunkeltes Spezialvisier.

„Wenn es brennt herrscht fast Nullsicht. Die Atemschutztrupps können so diese Situation kennenlernen,“ ergänzt der stellvertretende Kommandant Heiko Burr. Zeitgleich retteten die Helfer im Außenbereich Menschen über tragbare Leitern und mittels einer Drehleiter. Sieben Personen konnten so innerhalb kürzester Zeit durch die Feuerwehrkräfte geborgen werden.

Für besondere Aufmerksamkeit sorgte ein Sprungretter. Vom Feuer eingeschlossene Personen können aus begrenzter Höhe durch einen Sprung in das Rettungspolster sich unverletzt retten. Während der Übung wurde diese Situation mit einer Puppe simuliert, die dafür aus dem ersten Obergeschoß abgeworfen wurde. Bürgermeister Jörg Seibold war persönlich vor Ort und bedankte sich bei den Einsatzkräften für ihr beherztes Eingreifen, trotz des einsetzenden Schneefalles. Er hob die ehrenamtliche Bereitschaft zur Rettung von Mitbürgern hervor.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel