Lotterie Fast halbe Million Euro gewonnen

Blaubeuren / swp 02.10.2017
Aus dem Eurojackpot fließen 446.000 Euro in den Raum Blaubeuren. Wenn sich der Tipper meldet.

Großes Glück für einen noch unbekannten Eurojackpot-Spieler aus dem Raum Blaubeuren. Bei der Ziehung am vorigen Freitag erzielte er einen Gewinn von 446.000 Euro. Am Jackpot schrammte der Tipper knapp vorbei. Er hatte auf die Zahlen 2, 12, 15, 29 und 44 sowie auf die beiden Zusatzzahlen 7 und 3 getippt. Um die verfügbaren 15,7 Millionen Euro komplett abzuräumen, hätten alle richtig sein müssen. Doch die zweite Zusatzzahl stimmte nicht: Statt der getippten 3 fiel im finnischen Helsinki die 10 aus der Ziehungstrommel. Statt des Millionenjackpots muss sich der Gewinner also nun mit einem „Treffer im zweiten Rang“ begnügen, dafür gibt es exakt 446.711,60 Euro.

Spielquittung als Nachweis

Wer hinter dem Gewinner steckt, ist Lotto Baden-Württemberg noch nicht bekannt, heißt es in der Mitteilung weiter. Der Tipper gab seinen für mehrere Wochen gültigen Spielschein Mitte September anonym in einer Lotto-Annahmestelle im Raum Blaubeuren ab. Zum Abruf der Gewinnsumme ist jetzt die gültige Spielquittung entscheidend.

Der Freitags-Volltreffer war der 20. Eurojackpot-Gewinn über 100.000 Euro, der in diesem Jahr bislang in Baden-Württemberg erzielt wurde. Den letzten Großgewinn im Alb-Donau-Kreis hatte es vor zwei Monaten gegeben. Seinerzeit freute sich ein Lottospieler über 100.000 Euro aus der Zusatzlotterie Super 6.