Feldstetten Erste Frau in Feldstetter Wehr

SWP 08.03.2016
Auch in Feldstetten ist die Feuerwehr keine Männerdomäne mehr. Mit Jasmin Belz gehört nun erstmals eine Frau zur 38-köpfigen Einsatzmannschaft.

Auch in Feldstetten ist die Feuerwehr keine Männerdomäne mehr. Mit Jasmin Belz gehört nun erstmals eine Frau zur 38-köpfigen Einsatzmannschaft. Wie Abteilungskommandant Gunther Zimmermann in seinem Bericht bei der Hauptversammlung sagte, wurde zuletzt Jasmin Belz als erste Frau in der Geschichte der Wehr aufgenommen. Wie der Kommandant weiter berichtete, ist die Abteilung vergangenes Jahr 21-mal ausgerückt. Die Feuerwehr bewältigte dabei zehn Brandeinsätze, wobei der Großbrand eines landwirtschaftlichen Anwesens in Treffensbuch den größten darstellte. Gefordert war die Wehr bei technischen Hilfeleistungen, etwa nach Verkehrsunfällen oder zum Beseitigen von Ölspuren. 15 Übungen wurden abgehalten. Außerdem besuchten die Wehrleute den Brandcontainer sowie die Atemschutzstrecke in Ehingen. Das neue Feuerwehrhaus in der Feldstettener Ortsmitte konnte nun komplett fertiggestellt und zum Jahresende bezogen werden. Laut Zimmermann soll die Einweihungsfeier Ende April stattfinden. Dafür wurde extra ein Festausschuss gebildet. Die Feuerwehr Feldstetten zählt derzeit 53 Personen. 38 davon sind im aktiven Dienst. Die anderen Mitglieder gehören zur Altersabteilung und zur Jugendfeuerwehr. Alle Feuerwehrleute wurden im vergangenen Jahr mit neuen Uniformen eingekleidet. Zwei wurden zum Truppmann und Sprechfunker ausgebildet. Simon Wittmann und Carsten Joos wurden zum Feuerwehrmann befördert, Markus Schultheiß zum Oberfeuerwehrmann, Frank Anhorn, Heiko Hauck und Michael Baier zum Hauptfeuerwehrmann, Dietmar Bohnacker zum Löschmeister. Hans Bäumler und Bernhard Götz sind seit 50 Jahren dabei.