Asch/Bermaringen Erst bohren, dann sanieren

SWP 06.09.2014

In den nächsten zwei Wochen kann es auf der Kreisstraße 7406 zwischen Blaubeuren-Asch und Blaustein-Bermaringen zu Verkehrbehinderungen kommen. Wegen Bodenuntersuchungen steht abschnittsweise nur eine Fahrspur zur Verfügung, der Verkehr wird mit Ampeln geregelt. Nach Mitteilung des Landratsamts dienen die Bodenuntersuchungen zur Vorbereitung weiterer Straßenarbeiten. Von Bermaringen her ist der Fahrbahnbelag in den vergangenen Wochen bereits ein Stück weit erneuert worden, im Sommer nächsten Jahres soll der Rest erledigt werden. Dieser Rest hat es wegen des Straßenverlaufs an den steilen Hängen in sich. Mit Bohrungen bis in etwa 15 Meter Tiefe, soll ermittelt werden, wie tragfähig der Untergrund aus Schutt, Lehm und Kalkstein ist. Auf Grundlage der Ergebnisse soll ein Sanierungskonzept erarbeitet werden.