Erbach Erbacher Grüne gründen Ortsverband

Erbach / LAI 07.02.2015
Grüne Prominenz, Parteimitglieder, Freunde und Neugierige werden am kommenden Dienstag, 10. Februar, 19.30 Uhr, im Dellmensinger Schloss erwartet: An diesem Abend gründen die Erbacher Grünen einen Ortsverband.

Dazu angesagt haben sich die Landesvorsitzende Thekla Walter, Bennet Müller vom Parteirat des Landesvorstandes und der Ulmer Grünen-Landtagsabgeordnete Jürgen Filius, teilt Susanne Wucher von den Grünen mit. Ebenfalls für Gespräche bereit stehen die Grünen-Stadträte Prof. Volker Rasche und Erwin Schenk.

Schon seit vergangenem Jahr hätten sie sich mit der Idee getragen, einen Ortsverband zu gründen, sagt Wucher. Anlass dazu gab das gute Abschneiden bei der Kreistagswahl 2014 (13 Prozent) und der Kommunalwahl (8,8 Prozent, zwei Sitze). Das Potenzial sei da, ist sich Wucher sicher. Immerhin habe die Erbacherin Evelyne Wilderotter-Hirsch auf Anhieb 1977 Stimmen erhalten - nur wegen der unechten Teilortswahl kam sie nicht in den Rat. Nachdem die bisherigen Räte Anton Zagst und Nicholas Fischer nicht mehr kandidierten, mussten die Grünen mit einer neuen Liste antreten. Jedoch konnten nur sieben Kandidaten für die 22 Listenplätze gefunden werden. Mit einem Ortsverband erhofft sich Wucher mehr Zulauf. Dieser ist nach Blaubeuren, Blaustein, Ehingen, Illerkirchberg, Langenau, Munderkingen und Nördlicher Alb-Donau-Kreis der achte Ortsverband im Kreis. Voraussetzung zur Gründung sind mindestens sieben Mitglieder.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel