Naturschutz Erbach: Trowitzsch wird Biberberater

Dr. Jörg Trowitzsch ist oft in der Natur unterwegs.
Dr. Jörg Trowitzsch ist oft in der Natur unterwegs. © Foto: privat
Erbach / swp 10.04.2018

Im Gebiet der Stadt Erbach gibt es einen neuen ehrenamtlichen Biberberater: Dr. Jörg Trowitzsch aus Öpfingen tritt die Nachfolge von Hans-Dieter Reiser an, der diese Aufgabe mehr als elf Jahre übernommen hatte. Das teilt das Landratsamt Alb-Donau-Kreis mit. Trowitzsch ist pensionierter Arzt und Jäger. Den Donauraum zwischen Öpfingen und Ulm kenne er sehr gut. „Durch seine Verbundenheit mit der Natur verfügt er über wichtige Kenntnisse, die ihn für die Aufgaben im Bibermanagement empfehlen.“

Trowitzsch nimmt die Aufgaben mit fünf weiteren ehrenamtlichen Beratern im Alb-Donau-Kreis, den Fachleuten des Regierungspräsidiums und mit Unterstützung der Unteren Naturschutzbehörde wahr. Die ehrenamtlichen Biberberater sind Teil des Bibermanagements im Land Baden-Württemberg. Sie dienen vor Ort als Ansprechpartner und Berater für Anlieger und Kommunen. Der Biber trat vor fast 25 Jahren wieder im Alb-Donau-Kreis auf. Derzeit gibt es rund 100 Reviere mit Biberfamilien an Flussläufen – mit mehr als 400 Tieren. Im Stadtgebiet Erbach sind 13 Reviere nachgewiesen.