Veranstaltungen Erbach: Kulturkalender für Jedermann

Die Band „Gradraus“ tritt am 15. Juni auf der Seebühne in Erbach auf.
Die Band „Gradraus“ tritt am 15. Juni auf der Seebühne in Erbach auf. © Foto: Jörg Frenze
Erbach / Franz Glogger 14.03.2018
Die Stadt Erbach hat ihren Kulturkalender 2018 vorgestellt. Der Kartenverkauf für die Veranstaltungen beginnt morgen.

Das Thema Kultur war in Erbach bisher eher von einem Auf und Ab geprägt: Etliche Jahre war ein Ableger der Theaterei Herrlingen das Aushängeschild, anschließend das daraus hervorgegangene „Theater Erbach“. Das hörte Ende 2015 auf, und die Kommune stellte neue Überlegungen an. „Gewissermaßen aus der Not heraus“ wurde der „Kulturkalender“ geboren, sagte Bürgermeister Achim Gaus am Montag bei der Vorstellung der dritten Auflage des Programms. Das sei eine feine Auswahl, bei der Jung bis Alt fündig werden könnten, vom Feinsinnig-Romantischen bis zum Knackigen, wie der Coverband „Helter Skelter“,  vieles davon unter Mitwirkung von Erbacher Vereinen und Gruppen.

30 Termine hat Wirtschaftsförderin Maria-Theresia Krautzberger organisiert beziehungsweise in den Kalender aufgenommen. Knapp die Hälfte wird von der Stadt oder städtischen Einrichtungen veranstaltet. Weitere Partner sind zum Beispiel die Musikfestwochen-Oberschwaben, das Studio Ulmer Musikfreunde und vor allem der Handwerker- und Gewerbeverein. Die Selbstständigen bieten an zehn Tagen während der Fußball-WM  vom 14. Juni bis 15. Juli in Russland auf dem Marktplatz Public Viewing und sponsern zudem das Konzert von „Helter Skelter“.

Texte zum Hinhören

Start des Programms ist am 7. April mit dem Kreisverbandsjugendblasorchester in der Erlenbachhalle. Der Eintritt ist frei. Ein Anmeldung ist jedoch bei der Sparkasse Ulm erforderlich. Auf die Seebühne geht es erstmals am 9. Mai mit dem „Bunten Abend“: Dort treten Schulbands, das Tanzstudio „Eclat“ und Trommler der Musikschule auf. „Total gespannt“ ist Krautzberger auf den 15. Juni. Für diesen Abend konnte sie die achtköpfige Mundart-Band „Gradraus“ an den See holen. Texte zum Hinhören und Akustik-Folkrock mit „Ohrwurmqualität“ verspricht die Organisatorin. Es folgen auf der Seebühne das Kabarett „Der Pfefferle und sein Ernst“ am 22. Juni sowie für alle romantische Genießer am 27. Juli „Una serata sul lago“, ein Abend mit Literatur, Wein und Imbiss. Vergangenes Jahr waren die Karten zu je 19 Euro dafür im Nu weg.

Weitere Höhepunkte an verschiedenen Veranstaltungsorten sind das Süddeutsche Gitarrentrio, ein Konzert im Rahmen der Wiblinger Bachtage, „Im Zirkus“ mit der musikalischen Früherziehung der städtischen Musikschule, eine Sommerserenade im Schloss, Stadtgeburtstagsparty sowie Kino-Open-Air für Groß und Klein Ende August. „Wir denken, für jeden ist mindestens eine Veranstaltung nach seinem Geschmack dabei“, sagte Bürgermeister Gaus, der auswärtige Besucher gleichsam dazu einlädt.

Programm wird an alle Haushalte verteilt

Kartenverkauf Das Programm wird an alle Erbacher Haushalte verteilt und liegt im Rathaus, den Ortsverwaltungen und der Bücherei aus. Auch im Internet ist es zu finden unter: www.erbach-donau.de/kulturkalender. Karten gibt es von morgen, 15. März, an im Bürgerbüro und der Stadtbücherei.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel