Das Regierungspräsidium (RP) Tübingen erkennt für den Verwaltungsverband Langenau (VVL) im Bruttobedarf gut 82 Hektar als notwendige Wohnbauflächen bis zum Jahr 2035 an. Das hat Geschäftsführer Hermann Schmid in der jüngsten Sitzung des Verwaltungsrats erläutert. Es gab jedoch unterschiedliche Auffassungen darüber, wie diese Flächen verteilt werden sollen.
Schmid sieht in dem Vorschlag des mit der Erstellung des Flächennutzungsplans (FN...