Dietenheim Engelsgleiches vom Ulmer Chor Cantus Novus

Novus Cantus startet sein Jubiläumsjahr mit einem Konzert in Dietenheim.
Novus Cantus startet sein Jubiläumsjahr mit einem Konzert in Dietenheim.
Dietenheim / SWP 03.01.2015
Zum Auftakt seines Jubiläumsjahrs kommt der Ulmer Frauenchor "Cantus Novus" nach Dietenheim. Engelsgleiche Töne in der Martinuskirche.

Ein nachweihnachtliches Konzert mit Ulmer Frauenkammerchor "Cantus Novus" unter der Leitung von Helmut Steger gibt es am Samstag, 10. Januar, um 19 Uhr in der St. Martinus Kirche in Dietenheim zu hören. Mit diesem Konzert beginnt für die Sängerinnen ein besonderes Jubiläumsjahr. Der Chor, der für seinen "engelsgleichen" Klang bekannt ist, wird 20 Jahre alt. "Jubilate Deo - Lobet den Herrn", so lautet der Titel des wie immer vielseitigen Programms, das sich von alter Musik über die Romantik bis zu zahlreichen zeitgenössischen Werken spannt. Begleitet von einem Ulmer Posaunenquartett werden Werke von S. Scheidt, M. Vulpius oder M. Praetorius in festlichem Gewand erklingen, dazu Musik der Romantik von Mendelssohn Bartholdy, A. Dvorák und G. Rheinberger. Wie immer singen die Frauen auch Zeitgenössisches, in anspruchs- und eindrucksvollen Stücken, zum Beispiel von Efrem Podgaits und Agnetha Skjöld. Aber auch eingängige, seelenwärmende Kompositionen von Klaus Fischbach, John Rutter und Helmut Steger werden zu hören sein. Musikalische Begleiter und Solisten sind außerdem Adina Scheyhing (Violone) und Johannes Vogt (Laute und Theorbe) sowie Andreas Weil (Orgel).

Der Chor freut sich auf das Konzert in St. Martinus, das zustande kam durch verwandtschaftliche Beziehungen zweier Sängerinnen nach Dietenheim sowie durch die Bekanntschaft des Dirigenten Helmut Steger mit Benno Schachtner, dem international erfolgreicher Countertenor und Sohn des Dietenheimer Kirchenchorleiters Josef Schachtner.

Das Chorkonzert, das am folgenden Tag im Rahmen der Südwest Presse-Aktion 100.000 / Ulmer helft in der Ulmer Georgskirche zu hören sein wird, bildet den Auftakt zum Jubiläumsjahr. Dazu sind bereits zwei weitere Konzerte in Planung: am 11. Juli im Ulmer Stadthaus, unter anderem mit Benno Schachtner, dem ehemaligen "Ulmer Spatz", der mit rasant wachsendem Erfolg auf internationalen Opernbühnen zu hören sein wird. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Info Informationen bei Helmut Steger, Telefon (0620)488 34 26 oder helmutsteger@t-online.de

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel