Jugendtreff Drittes Treffen der Jugendlichen in Göttingen:

Drittes Jugendtreffen in Göttingen.
Drittes Jugendtreffen in Göttingen. © Foto: Lisa Maria Sporrer
Göttingen / Lisa Maria Sporrer 10.07.2017
Neue Vorschläge für ein verbessertes Jugendhaus gab es nicht, dafür aber eine Konkretisierung.

Die Jugendlichen in Göttingen nehmen die Bemühungen um ihren Jugendtreff „Walhalla“ ernst: Mit dem Fahrrad ist erst kürzlich eine Gruppe durch den Ort gefahren, um nach einem geeigneten Platz für einen Basketballkorb zu suchen. Nun fand die dritte Jugendversammlung in dem Langenauer Stadtteil statt. Die Teilnehmer beschäftigten sich unter Anleitung der Jugendreferentin Sabrina Mahler hauptsächlich mit der Umsetzung der bereits gesammelten Vorschläge für einen besseren Jugendtreff: geplante Feste, einen LAN-Anschluss, Kino-Treff und eine Feuerstelle gehören zu den Vorschlägen. „Wir sind heute hier, um zu schauen, was sich bisher getan hat auf unserer Agenda“, sagte die Jugendreferentin.

Dabei konnten viele Themen nur angeschnitten werden, weil lediglich vier Jugendliche zu dem Treffen kamen. Diese aber engagierten sich für ein Ziel, das sie schon länger in Angriff genommen hatten: die Errichtung eines Basketballkorbs im Ort. Ortsvorsteher Reinhard Klingler zeigte sich offen für den Vorschlag, einen solchen Korb in der Ortsmitte anzubringen: „Bringt mir den Vorschlag mit einem Kostenvoranschlag auf den Tisch, dann bekommen wir das hin“, versprach Klingler.